Hallo, Besucher der Thread wurde 177 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Silver am

Tintenfischpilz

  • Hallo, diesen Eindringling haben wir am Wochenende in Weil Im Schönbuch nahe eines Waldparkplatzes gefunden. Er sieht schon abgefahren aus mit seinen, hier vier, Tentakeln! Eine kräftige Nase genommen kann ich bestätigen: Er stinkt wie verfaulendes Fleisch, die reinste Pest. Das nächste Mal rieche ich vorsichtiger dran. Das war mir eine Lehre.


    Wie geht man eigentlich mit so einem australischen Migranten um? Ich hab ihn stehen lassen. Oder sollte man versuchen seine Ausbreitung zu stören? Vermutlich aussichtslos aber ich hab mich das in dem Moment wirklich gefragt ob es die richtige Entscheidung war.





  • Moin Silver,

    hübscher Fund!

    Warum sollten wir ihn in seiner Verbreitung stören wollen?

    Wir Menschen sind hier doch auch mal eingewandert.

    Und wie du richtig schreibst, wäre es sowieso aussichtslos.

    Deshalb sehe ich ihn mehr als Bereicherung, gerade in Zeiten wo so vieles wegstirbt ....

    VG aus Mecklenburg

    Jan

  • Hallo Silver,


    Ausbreitung stören macht nur dort Sinn wo Arten heimische Arten verdrängen. Oftmals ein sehr schwieriger und teils aussichtsloser Kampf.


    Einfach über den schönen Fund freuen! Bei mir im Garten bleiben die auch stehen (der Geruch reicht zum Glück nicht sehr weit).


    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.