Südlichef Ackerling ??

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 4.363 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. Oktober 2019 um 16:18) ist von iwolgin.

  • Hallo,

    bei diesem Fund handelt es sich meines Erachtens weder um Ackerlinge noch um Hallimasch, sondern um Schüpplinge (Pholiota).

    Nachdem es auf dem Foto so aussieht, als wären die auf dem Boden gewachsen, könnte z.B. der Nadelschüppling (Pholiota spumosa) in Betracht kommen. Gab es im Fundbereich auch Nadelholz oder Reste davon ?

    Ich hatte diese Art auch erst am vergangenen Sonntag in der Südoststeiermark (Burgau) in der Hand. Da gab es neben diversen anderen Arten u.a. alle 3 gängigen Schwefelkopfarten (Grünblättriger/Ziegelroter/Graublättriger) sowie Sparrige Schüpplinge, Pinselschüpplinge, Nadelschüpplinge, Stockschwämmchen, Hallimasch, Austernseitlinge usw.

    Lernwillige Exkursionsteilnehmer konnten sich da hinsichtlich zahlreicher büschelig an Holz wachsender, lamelliger Arten mal so richtig reinknien.

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Einmal editiert, zuletzt von Sepp (16. Oktober 2019 um 05:45)

  • Hallo Sepp,

    klingt nach einer spannenden Exkursion!

    Der Name hier, sollte dann am sichersten und einfachsten über die Sporenpulverfarbe zu klären sein.

    Wenn iwolgin noch einen Hut hat, hinlegen, warten und das Rätsel lösen ....

    VG Jan

  • Danke für die Antwort. Nein, dort ist nur Auwald, keine Nadelbäume. Das Sporenpulver ist nicht gelb, kein Hallimasch also. Allerdings war es auf einem viel frequentierten Weg, könnte also durch Schuhe hingelangt sein. Leider funkioniert bei mir das Hochladen von Fotos sehr schlecht, ich habe noch Bilder. Gruß, Iwolgin

  • Hi,

    auch wenn ich natürlich völlig falsch liegen kann, sehe ich hier immer noch mehr Hallimasch als Schüppling.

    Welche Farbe hatte denn das Sporenpulver (Hallimasch=weiß) und haben Schüpplinge solche, leicht herablaufenden Lamellen?

    VG Jan

    • Offizieller Beitrag

    N'abend!

    Ich wäre da auch am ehesten bei der Hallimasch - Fraktion.

    Ein häutiger Ring ist ja erkennbar, wenn auch etwas verwittert und am Stiel anliegend. Könnte gaanz gut mal Armillaria mellea s.str. sein.

    Sporenpulver wäre dann weiß, das ist aebr nur mit einem Abwurf sicher zu beurteilen.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Bin da bei pablo -

    markenzeichen vom honiggelben hallimasch schön sichtbar, die gelbe unterseite der Manschette und die dunklen zt aufgerichteten Hut Schuppen Im hintergrund auf einem Foto.

    Sporen pulver muss natürlich auch weiss sein

    Lg jens

  • Hallo zusammen,

    habe mir das Foto des Fundes noch einmal genau angesehen und bin nun auch der Meinung bzw. zur Überzeugung gelangt, dass meine Ersteinschätzung falsch war und es sich um Hallimasch handelt.

    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hi,

    auch wenn ich natürlich völlig falsch liegen kann, sehe ich hier immer noch mehr Hallimasch als Schüppling.

    Welche Farbe hatte denn das Sporenpulver (Hallimasch=weiß) und haben Schüpplinge solche, leicht herablaufenden Lamellen?

    VG Jan

    Guten Morgen, Jan, Beorn und Sepp. und ein grosses DANKE. Ja, ich neige jetzt auch zu Armillaria mellea. Sporen/Sporenpulver waren jedoch keine zu finden, und am Fundort entlang der Mur ist auch nichts mehr. Ich bin Neuling in diesem Forum, aber mir gefällt es, da sind engagierte und höfliche Leute am Werk! Gruß, Iwolgin

  • Schon interessant, was die Augen sehen und welche Assoziationen gebildet werden. In unserem Buchenwald sehen die Hallimasch bei schönem Wetter genau so aus wie auf dem gezeigten Foto. Schön in die Sonne getaucht, Ringreste und die Schüppchen gut erkennbar. Leider ist der Wald voller Hallimasch, kein gutes Zeichen für seine Gesundheit. VG Donna

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Schon interessant, was die Augen sehen und welche Assoziationen gebildet werden. In unserem Buchenwald sehen die Hallimasch bei schönem Wetter genau so aus wie auf dem gezeigten Foto. Schön in die Sonne getaucht, Ringreste und die Schüppchen gut erkennbar. Leider ist der Wald voller Hallimasch, kein gutes Zeichen für seine Gesundheit. VG Donna

    Danke, Donna Wetter, für die Nachricht. Leider war von Sporen nichts zu sehen, und unsere Hallmasche hier i.d.R. schauen anders aus, Gruß, Iwolgin