Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Edelreizker?

  • Hallo,


    meine Frau und ich haben nach einer Pilzwanderung mit einem PSV auch die Täublinge in unser Repertoire aufgenommen und geben sich da nun den Röhrlingen die Hand.

    Jetzt weiß ich aber noch, dass der PSV auch die Milchlinge besprochen hat. Mangels Übung bisher möchte ich aber noch mal nach fragen. Ich glaube zu wissen er meinte, dass generell Pilze die orange oder rot milchen und die nun kein Helmling (diese mit dem ganz dünnen Stiel) sind, in Sachen Genießbarkeit sehr einfach sind. Richtig? Also ich will von euch keine Verzehrfreigabe. Mir gehts eher um die Regel.


    Heute im Wald habe ich nämlich das erste mal vermutlich Edelreizker entdeckt. Beim Abschneiden lief ein Schwall orangener Saft heraus. Das hat mich wieder dran erinnert. Ich hab mal drei mit genommen und ein paar Fotos gemacht. Einen mit Knolle hatte ich eigentlich auch, finde ihn nur nicht mehr. Im Kofferraum sind mir leider meine zwei Pilzkörbchen umgefallen. Ich dachte eigentlich ich hätte alle aufgesammelt. Aber so ein Dacia Kofferraum mit Kinderspielsachen kann tückisch sein....

  • Ja, das mit der orangeroten Milch hat mir der PSV auch so beigebracht.

    Ich rate mal weiter:

    Bleibt die Frage Edelreizker oder Lachsreizker? Die haben beide Grübchen im Stiel soweit ich weiss.

    Da sich die Milch dunkelrot verfärbt, müsste es wohl der Lachsreizker sein?

    Hab ich das richtig bestimmt, liebe Profis?

  • Hi,


    Lachsreizker Lactarius salmonicolor ist schon gut möglich, wenn es bei euch Tannen in den Wäldern gibt.


    Er hat tendenziell hellere Hüte (eher gelborange) als der Edel-Reizker (nur bei Kiefern), schwächer gezont und überhaupt keine Grüntöne. Die Milch dunkel nach Austritt in ca. 15 Minuten weinrot/blutrot nach.


    Aber in jeden Fall: Reizker, hast du richtig erkannt :thumbup:.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo zusammen

    ein Schwall orangener Saft


    Auch das spricht für den Lachsreizker. Meiner Erfahrung nach milchen diese weitaus stärker als die anderen Reizkerarten.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.