Hallo, Besucher der Thread wurde 498 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Myzel aus kontaminiertem Sporenabdruck ziehen?

  • Hallo!

    Ich bin interessierter Neuling im Bereich Pilzzucht, habe bisher einen Durchgang Kastanienseitlinge vom gekauften Substratblock gehabt und will gerne weitermachen. Neben der Vermehrung der Seitlinge in Petrischalen habe ich noch einen Sporenabdruck einer anderen Sorte auf Papier. Leider ist das kontaminiert - ein erster Versuch, bei dem ich ein Stück von dem Papier in die Petrischale gegeben habe ist leider schief gegangen. Gibt es da noch Möglichkeiten? Z.B. das Papier kurz mit H2O2 behandeln? Oder sollte ich mir die Mühe sparen?

  • Hallo JOberst,


    herzlich Willkommen hier!


    Ich glaube, ich würde es für zielführender halten, noch mal Fruchtkörper des Kastanienseitlings (von dem höre ich zum ersten Mal - irgendwo hieß es, das sei ein Lungenseitling, aber andererseits auch mit festerem Fleisch als der Austernpilz, was für mich nicht so zusammenpasst - aber egal) zu besorgen, und dann so vorzugehen, wie Alex das in seinem Thread beschrieben hat.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    danke für Deine Antwort!


    Die Kastanienseitlinge habe ich schon mit einem Stück Fruchtkörper geklont - bei dem Sporenabdruck handelt es sich um eine andere Sorte, von der ich leider nur noch diesen habe.


    Viele Grüße

    Jürgen

  • Moin,

    Kastanienseitling ist ein Marktname und ist ein brauner Lungenseitling. Zuchtpilze können durch aus abweichende Merkmale zu ihren wilden Verwanden haben, aber das nur am Rand.


    Zu den Sporen, hab erst vor kurzen ein Video auf You Tube hochgeladen bei den ich mich mit alten Sporen probieren will, Spielerei mit Sporen und mehr

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.