Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Ein 'Botanischer Garten' Baumstamm

  • Fundort: Deutschland, Niedersachsen, Solling, Nähe Neuhaus i. Solling, Buchen-Eichen-Mischwald, ca. 300 m ü.N.N.

    Fundzeit: 10.11.19

    Fotos: Markus Koschinsky

    Liebes Forum,


    als ich neulich durch den Solling fuhr, musste ich doch mal anhalten und 'n Berg hochlaufen, dort fand ich dieses schöne Stück Eichenstamm, auf dem 5 verschiedene Arten Baumpilze in schönster Eintracht (zumindest wirkt es so, wahrscheinlich geht im Holz ein wilder Kampf zwischen denen ab...) nebeneinander gediehen... der reinste Botanische Garten für Baumpilze... nur leider fehlten die kleinen Täfelchen mit den Artnahmen und Beschreibungen... :-)


    Vielleicht kann mir hier jemand helfen... bei Baumpilzen bin ich leider recht unbeholfen... wenige Ideen nur, s. unten...


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Codo


    Übersichtsbilder des Stammes:



    Pilz 1: Zottiger Schichtpilz? Fleisch dünn, zäh. 2x Oberseite, 1x Unterseite:


    Pilz 2: Schmetterlingstramete?


    Pilz 3: ??? Jung haben sie kleine Stiele, die bei den größeren Exemplaren von oben erst gar nicht zu sehen sind. Mittel-fest.


    Pilz 4: ??? Überraschend weiche Konsistenz. Ebenfalls jung mit kurzem Stiel. Mit Pilz 3 verwandt?


    Pilz 5: Rötende Tramete var. tricolor?

  • Hallo Codo!


    Schöne Sammlung!


    Hier meine Vorschläge/Bestimmungen:


    1. Zottiger Schichtpilz passt. Hutunterseite sollte beim drüber reiben nicht gelb werden wie beim samtigen Schichtpilz.


    2. Schmetterlingstramete hast Du richtig bestimmt!


    3. Herber Zwergknäueling. Der schon verwandt ist mit dem Nr.: 4


    4. die Nr.: 3 kann auch von Hut her recht hell erscheinen, wenn er noch jünger ist. Aber eigentlich sind mir da die Lamellen doch zu hell. Herber Zwergknäueling ist dennoch mein Tipp.


    5. Buckeltramete, auch wenn ich die Unterseite hier schon sehr lammellig finde....



    Mal schauen, was noch so kommt!


    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Servus!


    Nr. 5 ist ein Birkenblättling (Lenzites betulinum).
    Nr. 4 ist die weiße Form (vielleicht auch Varietät) des Herben zwergknäuelings (Panellus stypticus var. albus).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.