Ein schwerer Fall - welcher Pilz?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.220 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (28. November 2019 um 08:27) ist von Der Biologe.

  • Hallo ans Forum,

    dieser Pilz gibt mir Rätsel auf, alle Versuche einer Zuordnung waren erfolglos.

    Es gibt auch keine Info mehr zum Fund außer Funddatum: 29 September.

    Sieht so aus als ob ein Bovist mit im Spiel ist!?

    Kann mir wieder jemand helfen?? :sick:

    Herzlichen Dank und ein abendlicher Gruß

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    nee, da ist kein Bovist im Spiel.

    - Versuch es einmal mit Teuerlingen (Gattungen "Cyathus, Crucibulum").

    - Mein Tipp wäre "Cyathus olla"!!!

  • Hallo Bernd,

    ich kann Graubart nur zustimmen - Topfteuerling; Cyathus olla

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo an meine Helfer,

    das Ergebnis ist ja genial, super, eine neue Erkenntnis für mich und mein Archiv!!

    Ich war in der Annahme der geschlossene Pilz rechts ist ev. ein Bovist, nun weiß ich es besser.

    Vielen Dank und ein nächtlicher Gruß an alle

    Bernd

  • Hallo Bernd!

    Den Teuerling hat man ja schon genannt.

    Ich wollte Dir nur zur sehr gelungenen Fotografie des Fundes gratulieren!

    Echt schön!

    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!