Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Könnte es ein Rostbräunlicher Wasserkopf sein?

  • Hallo Harald.


    Schöne Rotkappen hast du da gefunden. :thumbup:

    Der andere Pilz sollte ein Kastanienbrauner Rübling sein.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus!


    Ich glaube, ihr meint beide das Gleiche, Matthias und Rigo. :wink:
    So dunkel glaube ich mich zu erinnern, daß "Kastanienbrauner Rübling" und "Butterrübling" zwei gängige Namen für die selbe Pilzart, also Rhodocollybia butyracea sind.
    Wäre übrigens auch mein Vorschlag hier gewesen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo


    Bei meinem Pilz-Buch ist dieser Pilz auch unter folgendem Namen beschrieben.


    Horn grauer Rübling (Collybia butyracea var. Asema) Essbar aber minderwertig


    Handelt es sich um den gleichen Rübling?


    Danke für deine Antwort


    LG Andy

  • Hallo, Andy!


    Jein. Mit den ganzen Rüblingen im weiteren Sinne (egal ob Gmynopus, Rhodocollybia, Collybia oder was auch immer) bin ich echt nicht gut vertraut.
    Bei denen weiß ich aber, daß viele Autoren "butyracea" und "asema" lediglich für Varietäten einer einzigen, variablen Art halten.

    Unterscheiden kann man die beiden wohl tatsächlich nur anhand ihres Farbspektrums, und "Collybia butyracea var. asema" bildet wohl tendeziell die größeren Fruchtkörper.
    Ich habe oft keine schwierigkeiten, die beiden im Feld anhand ihres Farbspektrums zu trennen. Hatte aber auch schon Kollektionen, wo ich unsicher war, also wo ich zwischen den beiden nicht unterscheiden konnte.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo

    OK danke dir, ich werde diesen mal unter dem Butter-Rübling einordnen. Ich vermute die Collybia butyracea ist etwas heller, ich müsste beide Varianten mal zusammen vergleichen. Bei uns findet man diesen Pilz sehr oft.

    Schönen Abend

    LG Andy

  • Hallo Pablo,


    auch die Standortansprüche von asema (meidet sauren Boden) und butyracea (bevorzugt saure, nährstoffarme Böden´) sind unterschiedlich.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.