Hallo, Besucher der Thread wurde 574 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Agaricus Augustus

  • Hallo Zusammen

    Bin gerade auf verschiedenen Berichte gestoßen, was für mich wie mehr ich lese umso weniger greifbar macht. Bei uns in der Westschweiz (Französischsprechenden Teil) wird der Agaricus Augustus als Giftig eingestuft, in mehreren Berichten/Studien wird vom Verzehr abgeraten.

    Alle Egerlingen welche nach Anis riechen und stark gilbend sind, haben eine hohe Anreicherung von Schwermetalle werden nun mit max. Verzehr von 250gr /Woche empfohlen.

    Was ist Eure Meinung dazu?

    LG Andy

  • Hallo Andy,


    falls noch nicht erfolgt, kann ich nur zur Lektüre des Beitrages von Christoph raten -> Zum Speisewert bzw. zur Giftigkeit von Champignons (Gattung Agaricus)


    Persönliche handhabe ich das auch so, dass die "Anis-Champignons" für gewöhnlich nicht oder nur selten als ein einzel Fruchtkörper verspeist werden. Man muss nicht alles essen. Ob die Pilze gleich als "giftig" eingestuft werden müssen - zu viel Hysterie ist vielleicht auch nicht angebracht. Ich nenne das einfach einen "Kritischen Pilz" bei dem man sich vorher im Klaren sein sollte, das der Konsum nicht gerade gesund ist (wie war das nochmal mit den Benzpyrenen beim Grillfleisch ;)). Dann hängt die Belastung ja noch vom Fundort ab. An einer vielbefahrenen Straße wachsend, würde ich generell keinen Pilz verspeisen wollen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hoi Andi

    Sehe ich ähnlich wie Thiemo. Einfach nicht übertreiben mit den Pilzen. Aber wiegen tue ich da nichts. Kommen ja nicht das ganze Jahr über.

    Die west Schweizer haben dies auch ohne Absprache in der VSVP Zeitung letztes Jahr publiziert. Gab recht Diskussion, der Rest der Schweiz sieht das anders, auch die vapko hat den pilz weiterhin als Speisepilz laufen lassen.


    Lg jens

  • Hallo Zusammen

    Vielen Dank für Eure Meinung. Danke Thiemo für den ausführlichen Beitrag von Christoph, dieser bringt das Thema auf den Punkt. Und ja Jens es ist jetzt nicht so dass ich diesen in Massen finde und auch verspeisen. Ab und zu Wiesenchampignon, oder den Schiefknolliger Champignon.

    Schönen Tag

    LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.