Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Pfingstmontagstour

  • Hallo Pilzfreunde


    Nachdem ich am Sonntag bis auf drei Maiporlinge und einen total verschneckten Irgendwas-Pilz nur noch eine Lärche finden konnte (Auch hier: Erste Röhrlinge), war ich gestern in anderer Richtung unterwegs. Ich glaube, das hat sich ausgezahlt.


    Angefangen hat es mit meinem ersten Stinker für dieses Jahr. Glücklicherweise hatte er gerade keine Lust, sein Aroma Preis zu geben.^^


    1 Stinkmorchel (Phallus impudicus)



    Der nächste Pilz - ein Schwindling. Die Fichtennadel, auf der er wuchs, hatte ich gleich mit erwischt, ist jedoch auf dem Bild nicht deutlich zu erkennen. Fruchtkörper ein bisschen gequetscht - jetzt hatte ich meinen Gestank! <X Zwar kein Aas, dafür aber fauler Kohl!


    2 Nadelwald-Stinkschwindling (Gymnopus perforans)




    Als nächstes war dann ein Schleimer dran. Tierische gabs den ganzen Tag keine. Dafür aber eine schöne Gelbe Lohblüte (Fuligo septicca), die sich letztjährige Leichen schmecken ließ.


    3




    Meinen ersten Röhrling hatte ich ja bereits letztes Wochenende. Den besten aller Röhrlinge kann ich für dieses Jahr jetzt auch abhaken.


    4 Flockenstieliger Hexenröhrling (Neoboletus erythropus)



    Weiter gings mit einem Schichtpilz. Obenauf schön behaart. Unten mit kräftigen Farben, aber ohne Gelbfärbung nach dem "Ärgern".


    5 Striegeliger Schichtpilz (Stereum histursum)



    Laut Pablo kommt er überwiegend " von Januar bis Juni, dann wieder von Juli bis Dezember" vor. Das dürfte so gerade noch hinkommen. Der nächste Winter kommt - bestimmt!


    6 Austernseitling (Pleurotus ostreatus)




    Wenn wir schon bei Ganz-Jahres-Pilzen sind. Dieser ist doch immer irgendwo vertreten. Meist sogar in sämtlichen Altersstufen. Hier in Wohngemeinschaft mit einer Tintlingsart (Coprinus s.l.)


    7 Grünblättriger Schwefelkopf (Hypholoma fasciculare)



    Büschelig an Totholz wachsende Pilzchen - wer darf da nicht fehlen? Immer schön auf die Schüppchen am Stiel achten!


    8 Stockschwämmchen (Kuehneromyces mutabilis)

    (Ich sehe gerade, da wächst noch irgendwas Trametenartiges dazwischen. Das ist mir im Wald gar nicht aufgefallen.)



    Noch einmal Totholz. Diesmal etwas größer. Ich habe gelesen, er könnte auch büschelig wachsen. Gefunden hab ich ihn nur einzeln, dafür immer wieder. Wäre er geschmacklich besser, mein Korb hätte wohl nicht gereicht. :wink:


    9 Rehbrauner Dachpilz (Pluteus cervinus)

    Dieser war etwas angefressen. Nach dem, was ich da sah, wars ich auch.



    Dieser Pilz war jüngst Thema hier im Forum. So wusste ich gleich, worum es sich handelt. Anders hätte ich wohl ein bisschen recherchieren müssen. Herzlichen Dank dafür.


    10 Raufußweichritterling (Melanoleuca verrucipes) [Erstfund]




    Vor wenigen Wochen wars noch ein Erstfund für mich. Inzwischen kommt er mir recht häufig unter.


    11 Voreilender Ackerling (Agrocybe praecox)




    Zum Schluss noch kleine bräunliche Pilze in einer Wiese. Bei uns in Niederbayern würde man sagen: dodal dadierd - völlig vertrocknet.


    12 Nelkenschwindling (Marasmius oreades)



    Unterwegs kam ich noch an dieser schönen Rose vorbei.

    Sie säuselte etwas. Doch ich konnte es nicht verstehen, also kam ich näher.

    Jetzt wars deutlich. "Fass mich nicht an!"

    Keine Angst, ich lass dich schon in Ruhe.


    Wenn ihr irgendwelche Anmerkungen oder Einwände habt. Nur raus damit ich freue mich schon darauf. Ansonsten wünsche ich euch allen noch eine schöne Woche.



    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Matthias

    Sehr spannend und unterhaltsam, vielen Dank für das zeigen. Da hat aber ein Körbchen nicht gereicht...... 😉

    Ein Bilderbuch Flocki und leckere Austerseitlinge....

    Schöne Woche.

    LG Andy

  • Hallo Andy


    Ich habe ja nicht alles mitgenommen. Von jedem kam nur das schönste mit. Der Rest durfte stehen bleiben. Ja, der Flocki und die Austern haben mich besonders gefreut. Vor allem die letzteren findet man selten in so idealem Zustand - dann noch zu dieser Zeit. Sicherlich wird es eine Zuchtform sein, die irgendwo ausgebüxt ist.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Bitteschön, Jens. Immer gerne.

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo,


    bei so vielen, feinen Funden werde ich fast neidisch. In Mittelfranken greift der Würgeengel der Trockenheit um sich, aber das wird sich die nächsten Tage hoffentlich ändern.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Matthias, TOP!


    danke Dir! Ganz tolle Funde!

    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Thiemo, Diether, Alex


    Ich wünsche euch auf jeden Fall für die nächsten Tage ausreichend Regen. Und jedem anderen natürlich auch.


    Früher, als ich noch reiner Röhrlings- und Pfifferlingsjäger war, hatte ich den Eindruck, das hier wären ganz schlechte Wälder. Doch inzwischen denke ich da ganz anders. Jetzt empfinde ich es als Segen, derart artenreiche Gebiete in fußläufiger Entfernung zu haben. Natürlich gehört bei einer so erfolgreichen Tour, wie am Montag auch eine enorme Portion Glück dazu, um auch zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zu erscheinen. Ich hätte meine Strecke nur geringfügig ändern brauchen - den größten Teil der gezeigten Pilze hätte ich nicht gefunden.


    Es mag wohl erscheinen, als stünde hier der Wald voller Pilze. So ist es definitiv nicht. Auch hier gab es über lange Strecken nicht einen einzigen Frischpilz zu sehen. Urplötzlich waren dann wieder mehrere Arten binnen weniger Meter.


    Ich wünsche euch, dass auch ihr bei eurer nächsten Tour auf genau solche wunderbaren Stellen trefft.


    Vielen Dank auch noch für diese wunderbare Resonanz.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.