Hallo, Besucher der Thread wurde 13k mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Natternstieliger Schneckling und ein Pilz der mich noch zum Verzweifeln bringt

  • lzHallo liebe Pilzfreunde,


    mit 2 Pilzen möchte ich heute meinen ersten Forenbeitrag schreiben.
    In der Nähe von Nürnberg im regennassen Wald haben wir ca. 30 bis 40 naternstielige Schnecklinge gefunden.
    Ich war mal ziemlich mutig, denn diesen Pilz kannte ich bisher nicht und habe mit meiner Frau gleich mal eine komplette Mahlzeit zubereitet. Also wenn ihr nichts mehr von uns hört.... :-)

    Die Beschreibung im Buch "Welcher Pilz ist das" war aber recht gut und ich habe sie einfach mit abfotografiert.

    Die Pilze sind zwar echt schleimig aber durchaus wohlschmeckend.


    Dann zu meinem zweiten Kandidaten:
    Hier bin ich dieses Wochenende bestimmt schon mehr als 1 Stunde gesessen, komme aber zu keinem belastbaren Ergebnis.
    Ich tippe ja auf Nebelkappe, aber was mich irritiert, ist der lila Stiel.
    Das Sporenpulver ist cremefarben bis rosa und auf dem folgeden Bild am unteren Rand zu sehen.

    Dieser Pilz wächst in Massen bei uns auf der Wiese und wenn ich mich recht erinnere auch in Hexenringen.

    Ich freue mich hier gelandet zu sein und auf euere geschätzten Antworten.


    herzliche Grüße und einen schönen Abend.


    Phaedros.

  • Hallo Phaedros,
    deinen Natternstieligen kann ich leider nicht von oben bestimmen, dazu bräuchte man Stiel und Lamellenfotos.
    Aber bei deinen 2. Fotos bin ich sicher, es ist der
    Lilastieliger Rötelritterling, Maskierter Ritterling!
    http://www.123pilze.de/DreamHC…ligerRoetelritterling.htm


    hier nochmal besseres Bild:


    http://www.montalegre-do-cerca…ger_Roetelritterling.html

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Uwe,


    er ist sehr gut! Bei mir würde er die Note 1 bekommen!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Uwe,


    sorry, daß ich bei meinen Bildern den Stiel nicht mit drauf hatte.
    Der ist aber wirklich typisch und eindeutig.
    Geschmacklich fand ich ihn auch sehr gut, ist halt selbst nach gründlichem Waschen und Abziehen des Hutschleims mit einer Messerklinge immer noch "schleimig". D.h. das Essen zieht Fäden und das ist wohl für manche (auch meine Frau) eine optische Einschränkung.


    Aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp für die Zubereitung?


    Wir haben Zwiebel angedünstet, dann die Pilze angedünstet, dann Weisswein drauf und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    Gewürze, ein wenig Chilli (selbst geernetet) und ein wenig Sahne dran.
    Dazu selbst gemachte Klöße. Mmmmmm.:D
    Den Rötling gibt es massenweise auf naheliegenden Wiesen.
    Bin mal gespannt, wie der schmeckt.


    Langen 5 Minuten abkochen?


    herzliche Grüße aus Oberasbach


    Phaedros.

  • Hallo liebe PIlzfreunde,
    War schon eine Zeitlang nicht mehr hier aber an meinen lilastieligen Ritterling konnte ich mich noch erinnern und eine Google Suche brachte mich zu meinen eigenen Bildern.
    Heute, Mitte Dezember! gibt es wieder das gleiche Rezept wie vor zwei Jahren.
    Herzliche Grüße aus Midlefrangn
    Und frohe Weihnachten.

  • Ja, das ist er, der Lilastieliger Rötelritterling
    http://www.123pilze.de/DreamHC…ligerRoetelritterling.htm

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Phaedros!


    Mit deinem Natternstieligen Schneckling kann ich mich immer noch nicht anfreunden mit diesem dürftigen Bild und dem vielen Laub.
    Ob´s nicht trotzdem der war?
    http://www.123pilze.de/DreamHC…eifarbigerSchneckling.htm


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Ingo,


    jaja, hast ja Recht :-)
    Es war mein erstes Bild hier im Forum und einen Stil fotografieren, da kam ich erst später drauf.
    Ich garantiere aber dafür, daß das abgebildete Exemplar exakt die gleiche Natterung hatte, wie in meinem Bestimmungsbuch abgebildet.
    Dieses Jahr war die Stelle leider ohne Pilze, aber meine Frau hätte eh keine gegessen.
    Die Schleimfäden in der Pfanne sind auch wirklich nicht sehr appetitlich.
    Sonst ist der Geschmack recht gut gewesen.


    Der lilastielige Rötelritterling war heute wieder sensationell.
    4 mittelgroße Pilze, eine große Zwiebel, Butter, ein halbes Glas Weiswein, 1 Becher Sahne,
    ca. 15 Minuten in der Pfanne köcheln lassen, dazu Semmelklöße.
    Und das nicht mal 2 Wochen vor Weihnachten.


    Dir und euch eine tolle Vorweihnachtszeit und schöne Feiertage.


    herzliche Grüße

  • Zitat von Wuhlepilzeundco pid='19474' dateline='1418658839'

    Hallo Phaedros,


    mit deinem Lilastieligem Rötelritterling gehe ich konform. So wie Wolfgang es dir auch bestätigt hat. Er war mir bis vor einiger Zeit auch nicht bekannt, bzw. hatte ihn bis dahin noch nicht gefunden. Kann nur sagen: Speisefähigkeit und Geschmack - Note 1.


    LG. Heinz


    Hallo Heinz,


    habe mir gerade Deine Bilder angesehen.
    Mann, sind die toll!!!
    Da bekommt man richtig Lust sofort in den Wald zu gehen.


    Wünsche Dir noch einen schönen Abend und bis bald mal wieder.


    LG Michael

  • Hallo Michael!


    Verstehe mich nicht falsch, also bestimmt will ich dir nicht irgendwas vorhalten. Mir ist das schnurz, wer was warum isst.

    Zitat


    Ich garantiere aber dafür, daß das abgebildete Exemplar exakt die gleiche Natterung hatte, wie in meinem Bestimmungsbuch abgebildet.


    Naja, manchmal sieht man das, was man sehen will, weil man die Alternativen nicht kennt.
    Bist du mal dem Link gefolgt zu Hygrophorus persoonii?
    Dein Natterstieliger müsste dunklerhütig sein und steht im Nadelwald.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.