Rübling, aber welcher?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.387 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (19. Oktober 2020 um 22:34) ist von Dentrassi.

  • Hallo

    Habe im Garten auf einem Fichtenzapfen einen Rübling entdeckt . Erste Vermutung: Fichtenzapfenrübling.

    Aber im Oktober ?????

    Dann wohl doch eher der Mäuseschwanzrübling der nach M.Bon eher im Herbt wächst und dichteren Lamellenstand hat.

    Vorschläge??

    LG und schönen Sonntag

    Ulrich

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Ulrich!


    Die Erscheinungszeit von Fichtenzapfenrüblingen ist Januar bis Dezember. Je nach Witterung. Es gibt zwei phänologische Maxima, einmal so um März / April und einmal so Oktober / November.
    Der würde also durchaus in die Zeit passen...

    ...sieht aber ganz anders aus.
    Was du da an dem Zapfen hast, sind astreine Mäuseschwänzchen (Baeospora myosura).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.