Sind das alles essbare Parasole? Und welcher Röhrling ist das?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 2.499 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. Oktober 2020 um 20:12) ist von Murmel.

  • Hallo,

    komme gerade aus dem Wald. Da ich noch Anfänger bin, würde ich mich gerne absichern.

    Krause Glucke:

    Da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher.

    Gefunden unter eine Kiefer.

    Parasole:

    Da bin ich mir bei manchen etwas unsicher, vor allem bei den ersten zwei Exemplaren, da der Stil irgendwie feiner/leichter genattert ist als bei den anderen.

    Gefunden an unterschiedlichen Stellen/Wäldern.

    Ich achte auf folgende Merkmale zur Bestimmung:

    - Ring verschiebbar (bei allen Exemplaren der Fall)

    - Lamellen nicht mit dem Stiel verbunden (auch der Fall)

    - keine Verfärbung bei Einschneiden des Stils (auch der Fall)

    - Stil genattert (und hier bin ich mir unsicher. Bei manchen eindeutig JA, bei manchen eben nur sehr schwach/leicht).

    Unbekannte Röhrlinge:

    Denke ich habe her zwei Sorten oder? Manche haben eher einen braunen Hut, bei den anderen ist der Hut eher gelblich/orange.

    Alle haben aber sehr gelbliche Röhren.

    Kann mir jemand Tipps geben?

    Gefunden in einem Fichtenwald.

    Wäre für Hilfe/Tipps sehr dankbar!

    • Offizieller Beitrag

    Zeig und vom letzten doch mal ein Schnittbild der Länge nach, dann siehst Du selbst was es ist. :)

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

    • Offizieller Beitrag

    Ich sehe nichts das dagegen sprechen würde.

    Die können nicht lesen und Bilder in Büchern anschauen, deshalb wissen sie wohl nicht immer welche Farbe sie haben sollen. ;)


    Ein gutes Beispiel dafür, warum Pilzbestimmung an Hand von Bildern nicht ungefährlich ist.

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

  • Hallo PilzBay


    Deinen Parasol-Pilz würde ich gerne mit Safranschirmling ansprechen wollen.

    Alles hat ja schon einen Namen bekommen.


    Murmel

    Liebe Grüße


    Murmelchen


    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Vielen Dank für eure Antworten.

    So lerne ich Stück für Stück neue Pilzarten kennen. Die Kombination aus suchen, selbst versuchen zu bestimmen und sich dann hier noch Tipps/Hilfe zu holen, macht wirklich Spaß.

    Hoffe ich kann irgendwann auch Anfängern mal Tipps geben, aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. :)

    Mfg

    Andy