Ekelhaft stinkender Pilz

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 3.475 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. November 2020 um 15:58) ist von Pilzmaxe24.

  • Heute 14.11.2020 bei mildem Wetter im Buchenwald in Niedersachsen gefunden.

    Fahlgelbe bis schwefelgelbe Farbe in Hut, Fleisch Lamellen und Stiel. Lamellen ausgebuchtet angewachsen und eingerückt. Weit stehende Lamellen.

    Ich führe hier nicht alle Merkmale auf, weil eines alles andere übertrifft:

    Ein EKELHAFT STINKENDER DURCHDRINGENDER BEISSEND STECHENDER GERUCH, der ich persönlich an Heizöl oder Benzin erinnert. Mein Freundin vergleicht ihn mit Kampfer oder Mottengift. SO ETWAS HABE ICH NOCH NIE AN EINEM PILZ GEROCHEN!!!

    vielleicht kennt ihr ihn ja?

    Gruß,

    Max

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Max!

    Das sind Schwefelritterlinge (Tricholoma sulphureum).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke.

    Der ekelhafteste Pilz den ich je gefunden habe.

  • Puhhh - die lässt man doch genau deshalb im Wald und legt sie sich nicht aufs Küchenbrett🙈

    Die gezeigten Exemplare habe ich nicht gefunden, sondern vom Wegrand aus „errochen“😉


    VG Boris


  • Ha! Deine Reaktion kann ich nur zu gut nachvollziehen. Vor 4 Wochen fand ich den auch zum ersten mal, hab dran gerochen und mir ist gleich der Bart abgefallen.

    Mit entglittenen Gesichtszügen tippte ich bei Google ein: gelber Stinkpilz.

    Natürlich vollkommen irrational, das hätte man viel treffender beschreiben können, ich war einfach zu entsetzt, um klar denken zu können.

    Ich fand ihn dann auch relativ schnell.

    ...

    Die Natur ist toll.

  • Ja, sie stinken, jedoch finde ich trotzdem, daß es schöne Pilze sind. So richtig schön gelb gefärbt, überall.

    Hexeneier stinken auch und sind außerdem noch eklich. Also Stinkmorcheln.

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Hiatamandl 15. November 2020 um 11:52

    Hat den Titel des Themas von „Ekelhaft sinkender Pilz“ zu „Ekelhaft stinkender Pilz“ geändert.
  • Puhhh - die lässt man doch genau deshalb im Wald und legt sie sich nicht aufs Küchenbrett🙈

    Die gezeigten Exemplare habe ich nicht gefunden, sondern vom Wegrand aus „errochen“😉


    VG Boris


    Habe ich mir ja auch nicht aufs Küchenbrett gelegt, sondern auf ein Blatt Küchenpapier auf den Wohnzimmertisch. 😉 Pilzbestimmung geht oft nur von zu Hause aus.