Kleine Pilze / was sind das für welche?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.394 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. November 2020 um 00:21) ist von ibex.

  • Hallo Evgenia,

    meiner Meinung nach sind das Rauchblättrige Schwefelköpfe. Die Lamellen sind noch nicht grau, weil der Pilz noch nicht sporenreif ist. Der Pilz wäre essbar und sehr lecker, es lohnt sich also sehr, ihn genau zu kennen, aber bis das der Fall ist, sollte man ihn vorsichtshalber vom Pilzberater anschauen lassen. Über das Internet kann man nichts zum Essen freigeben.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Evgenia

    Ich würde auch dringend empfehlen, solche Exemplare von einem Pilzberater anschauen zu lassen, vor allem als Anfänger. Gerade wenn die Lamellen noch nicht grau und sie noch so jung wie diese sind, besteht meiner Meinung nach für Anfänger durchaus eine grosse Verwechslungsgefahr mit dem tödlich giftigen Gifthäubling, der zudem noch auf dem gleichen Substrat wächst: Gifthäubling, Nadelholzhäubling, Gesäumter Häubling (GALERINA MARGINATA)

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.