Hallo, Besucher der Thread wurde 726 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Oktoberfunde – Teil 40: Scheidenstreifling, Büscheliger Nitrathelmling, Helmlings-Schimmel, Gelbe Lohblüte

  • Liebe Pilzfreunde!


    Schön langsam nähern wir uns dem Ende der Oktober Serie.


    Bei einigen brauch ich aber noch Eure Hilfe. Da komme ich mit meinen Mittel/meinem Wissen einfach nicht weiter.


    124. als erster ein Scheidenstreifling: am ehesten der Brauner Riesenscheidenstreifling - AMANITA SPADICEA oder der Umbrabrauner Scheidenstreifling - AMANITA BADIA. Gewachsen auf ca. 1100m Seehöhe im Fichtenwald. Der Stiel war sehr tief im Boden versenkt. Die Volva würde ich normal von der Größe her bezeichnen. Der Hut dunkelbraun, glatt, glänzend und klassisch gerieft. Der Stiel, hohl, bräunlich genattert und recht lang.


    125. dann mitunter der Büscheliger Nitrathelmling - MYCENA STIPATA. Da ja Nitrathelmlinge fast nur mit Mikro sicher bestimmbar werden können ist das unsicher.


    126. Hier auch mit dem Gemeiner Helmlings-Schimmel - SPINELLUS FUSIGER:


    127. und hier eine reife Gelbe Lohblüte - FULIGO SEPTICA. Ich trau mich wieder mal über die Bestimmung drüber. Früher war für mich jeder gelbe Schleimi die Lohblüte. Da bin ich mittlerweile vorsichtiger geworden! Stimmt Ihr mir zu?


    Danke für Eure Hilfe!


    Liebe Grüße!


    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hey Alex!

    Der Scheidling, ok, vielleicht aber auch A. fulva, nur arg dunkel?

    Der Mycena, wenn er denn gerochen hat stimme ich zu wenn nicht, dann adieda ;)

    Die Lohblüte hab ich so noch nicht gesehen, aber ok!

    LG Rigo

  • Hi Rigo!


    Danke für Deinen Beitrag!


    den Rotbraunen Scheidling kann ich ausschließen, da keine bräunlichen Stellen an der Volva, Hutfarbe wie Du schon feststellst doch recth dunkel und zu bräunlich für mein Empfinden, und vor allem würde bein Rotbraunen die Natterung fehlen.


    Sorry! beim Helmling, den Geruch hab ich gar nicht erwähnt: chlorartig.


    Danke Dir und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Grüß Euch!


    Darf ich Euch nochmals bitten beim Scheidenstreifling Eure Meinung zu äußern?


    Da bin ich mir nicht wirklich sicher.


    Danke Euch und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Meine meinung zu dem Strefling: "Ui, der ist aber ungewöhnlich."
    Soll heißen: Diese Art erkenne ich nicht. Es ist sicherlich keine der gängigen Arten (fulva, submembranacea, umbrinolutea usw.). Aber was das für einer ist, könnte schwierig zu ermitteln sein. Du brauchst da schon sowas wie eine möglichst aktuelle Monografie (die es noch nicht gibt, aber im 3er Ludwig ist eine gute Übersicht drin) oder jemanden, die oder der sich mit diesen Dingern spezifisch gut auskennt. Also schon sehr viele Kollektionen untersucht hat.
    Oder du stöberst >hier< mal rum.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • super!


    danke Dir für den Link! Da werd ich mal stöbern!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex

    Die 126 mit einer guten Kamera und Makrobjektiv, das würde ein Hammerbild abgeben. Tolle Dokumentation.

    LG Andy

  • Hi Andy!


    danke Dir! Stimmt, kommt leider auf dem Handyfoto nicht so rüber!

    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.