Hallo, Besucher der Thread wurde 862 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Baumpilz oder kein Baumpilz??

  • Hallo ans Forum,

    heute ist mir dieses undefinierbare pilzartige Gebilde an einem toten, dicken Buchenstamm vor die Linse gekommen.

    Es sind alles bräunliche samtige Auswüchse in verschiedenen Größen, steinhart, konnte nur durch gewaltsames abschlagen ein Gebilde mit nach Hause nehmen.

    Ein Blick ins Innere war nicht möglich.

    Kann im Forum jemand etwas zu dem Gebilde sagen:?::?: Das würde mich doch sehr interessieren.

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e Sieht aus wie eine zweite Schicht?


    1f Anwachsstelle

  • Hallo Bernd! Das ist ja wirklich ein interessanter Fund. Noch nie gesehen. Wenn ich mir die Bilder eine Weile ansehe, komme ich zu der wilden Spekulation, dass es sich um eine Maseknolle handeln könnte, die ihre Rinde verloren hat. Soetwas habe ich schon öfter gesehen. Allerdings erklärt das nicht die Farbe. Es könnte eine Luftalge sein. Aber solch eine habe ich auch noch nie gesehen.

    Aber so ist es nun mal, wenn man etwas vollkommen Fremdes findet. Man muss in alle Richtungen denken. Vielleicht ist an meinem Ansatz etwas dran. Kann aber auch totaler Blödsinn sein.

    Nichts für ungut. Gruß Emil

  • MoinMoin!


    Naja, die diffuse Definition des Begriffes "Baumpilz": Es bildet Fruchtkörper an einem Baum und ist in weiterem Sinne ein Pilz, dann wäre das also ein Baumpilz.

    Beispiel: Xanthoria parietina.


    :wink:


    Das hier ist ein Feuerschwamm, das Holz aber mit einer Wahrscheinlichkeit von ~97-98% nicht Rotbuche.
    Weil die Fruchtkörper entweder zu Phellinus robustus gehören (zu weit über 99% an Eiche und Esskastanie) oder zu Phellinus hartigii (zu ca. 95-07% an Weißtanne).
    Ich würde jetzt bei beiden ein seltenes Vorkommen an Rotbuche nicht zu 100% ausschließen, aber die Wahrscheinlichkeit ist halt extrem niedrig.
    Kann man von dem Stamm noch ein wenig mehr sehen? Idealerweise auch ein wenig was von der Rinde soweit noch vorhanden?



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,

    Deine Beschreibungen sind ja alle sehr interessant und hilfreich!!! Wäre mit meinen Überlegungen nie in Richtung Feuerschwamm gekommen.

    Auf jeden Fall werde ich diesen Stamm nochmals Aufsuchen und einige Fotos von Stamm und Rinde machen, dann nachreichen!!


    Dein Foto von Xanthoria parietina ist super, kenne ich als Gew. Gelbflechte, habe viele Flechtenfotos in meinem Archiv, leider viele nicht Bestimmt, da ist viel Fachwissen erforderlich.


    Gruß

    Bernd

  • Kann man von dem Stamm noch ein wenig mehr sehen? Idealerweise auch ein wenig was von der Rinde soweit noch vorhanden?

    Hallo Pablo,

    habe den gewaltigen Stamm heute noch mal genauer angeschaut und von Laub und Moos etwas befreit. Eine Buche, wie ich erst dachte, ist es nicht! An Hand ( Fotos ) der Rinde gehe ich davon aus das es eine Eiche gewesen ist. Habe den mitgenommenen Pilz jetzt auch mal durchgesägt ( Fotos ), ev. sagt der Querschnitt auch etwas zum Pilz??

    Bin gespannt auf Deine Meinung dazu:?:

    LG

    Bernd


    1 Reststamm steht noch in unmittelbarer Nähe


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    2a


    2b

  • Hallo, Bernd!


    Ja, das sieht sehr nach Eiche aus. Auf eine exate Eichenart lege ich mich nicht fest, spielt aber auch für den Pilz keinen Rolle.

    Den Feuerschwamm oben kannst du damit aber beruhigt als Phellinus robustus eintüten. :thumbup:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Bin bei Eiche ebenfalls dabei!

    Auf den Bildern meine ich Blätter von Buche, Eiche, Ahorn und Ulme zu sehen. Ulme käme von der Rinde her auch noch in Frage, ich glaube aber es ist Eiche.

    Schöner Fund, danke fürs Zeigen.

    Viele Grüße Euch allen

    Reike

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von ReikeT ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.