Hallo, Besucher der Thread wurde 622 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Auwaldspaziergang mit interessanten Funden

  • Hallo,


    Ich wollte mal meine Funde, vom gestrigen Spaziergang in einem Auwäldchen, mit euch teilen. Das Wetter war wunderschön und ich war eigentlich auf die Sonnenstrahlen und ein paar Judasohren aus, hab dann aber die Gelegenheit genutzt um von den schönen Pilzen dort auch Fotos zu machen. Viel Spaß damit :)


    Es geht mir nicht um eine Bestimmung, Wer aber einen Pilz erkennt kann gerne seine Vermutung schreiben. Bis auf die Becherlinge und den Rotrandigen hab ich nichts bestimmt.


    1.


    2.


    3.


    4. (bin mir nicht sicher ob das alles die gleiche Art ist)


    5.


    6.


    7.



    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende.

    Flo

  • Hi,


    ein paar Gedanken:


    1. Gemeiner Spaltblättling - Schizophyllum commune


    4. Orangeroter Kammpilz - Phlebia radiata - zumindest Bild 2 und 3

    5. Rotrandiger Baumschwamm - Fomitopsis pinicola („FomPini“)


    7. Zinnoberschwamm - Pycnoporus cinnabarinus


    VG Boris

  • Hi Flo!


    der 3. wird wohl in Richtung Österreichischer Prachtbecherling gehen. Der kann auch schon recht früh im Jahr vorkommen und wächst meist auf kleinen vergrabenen Holzstöckchen, Da gibt es aber einige sehr ähnliche Arten, wo das Mikro ran muss.


    Der 6. wird wohl eine Tramete sein, allerdings wäre da bei Blick auf die Oberseite auch nicht schlecht! :wink:


    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • MoinMoin!


    Tolle Aufnahmen! :thumbup:

    2) müsste man auch mal noch von unten sehen, dürfte aber auch zu Trametes s.l. gehören.

    3) Die Untescheidung der drei mitteleuropäischen Sarcoscypha - Arten (Kelchbecherlinge, nicht Prachtbecherlinge. Prachtbecherling ist Caloscypha) ist leider ausschließlich mikroskopisch möglich. Toll sind die aber alle.

    4a) ist Phlebia tremellosa (Gallertfleischiger Fältling). Die beiden Bilder danach hat Boris schon richtig eingeordnet.

    6) müsste man auch die Oberseiten der Fruchtkörper sehen können, um das näher einzugrenzen (Trametes s.l. wird aber hier auch in die richtige Richtung gehen).



    LG; PAblo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps und das Lob ^^

    Dass es von den Funden nicht noch detailliertere Bilder gibt, liegt daran dass ich eigentlich ein paar schöne Fotos machen wollte und keine Lust hatte zu Hause ewig Bücher zu welzen, für die Bestimmung. Ein bisschen faul, ich weiß :saint:


    Liebe Grüße

    Flo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.