Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten
  • Hallo,


    ich habe bestimmt seit zehn Jahren keinen Schwefelporling mehr gefunden (aber auch nicht gezielt danach gesucht). Heute beim Spaziergang quasi über das beste Altersstadium gestolpert.



    Ein Stück habe ich entnommen, das war richtig schön saftig und hat sogar getropft. Zum ersten mal verkostet, als panierte "chicken-nuggets" - Konsistenz und Geschmack erinnert mich eher an Krebsfleisch. Jedenfalls gut ohne bittere oder adstringierende Note. Substrat bin ich mir nicht sicher, aber dürfte wahrscheinlich ein Lindenstumpf gewesen sein.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Schön thiemo

    Ich warte immer noch dass sie sich zeigen. Komisch dies Jahr . Den Frühlings Pilzen bei mir scheint das nasse kalte Wetter weniger zu gefallen , wie der trockene warme Frühling dir letzten Jahre .

    Lg Jens

  • Hallo Uwe

    Mmm

    Evtl hast du recht und das ist doch kein Schwefelporling Baby gewesen. Die Konsistenz schien mir zu fest.

    Jetzt sieht er stark nach schleimi aus.




    aber jetzt sieht man zumindest klar an der Front wie der Schwefelporling drückt .



    Danke für die Rückfrage !

    Lg Jens

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.