Unbekannter Pilz !

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.217 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. Oktober 2021 um 23:12) ist von RLP85.

  • Hallo,

    nur von oben betrachtet, würde ich diese Pilze für Kahle Kremplinge (Paxillus involutus) halten. Für Bestimmungszwecke solltest du auch immer das eine odere Exemplar mit komplettem Stiel ernten, umdrehen oder umlegen und auch die Hutunterseite fotografieren und zeigen. Viele Pilze lassen sich nämlich nur anhand der Sicht auf die Hutoberseite gar nicht bestimmen.

    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo,

    ich sehe da auch Kremplinge. Es gibt da seit ein paar Jahren mehrere bekannte Arten. Bei der fulminanten Größe dürfte das auch eine davon sein (ammoniavirescens/validus, cuprinus, obscurisporus). Evtl. kann man das noch näher eingrenzen wenn ein junger und alter mit Lamellenansicht gezeigt wird.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Sepp , hallo Steigerwaldpilzchen , vielen Dank für die Information . Durch anhand der Information angestellte eigene Recherchen bin ich mir recht sicher , dass es sich um den Kahlen Krempling handelt .

    Ich werde allerdings versuchen , noch ein Bild von der Unterseite zu bekommen .


    Gruß RLP85