Gifthäubling, Nadelholzhäubling?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 2.147 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. November 2021 um 08:57) ist von Didi75.

  • Hallo,

    nun habe ich meiner Meinung endlich mal den Gifthäubling, Nadelholzhäubling gefunden. Es sind zwei verschiedene Standorte gewesen, einmal eine etwas "frischere" Gruppe und das zweite Mal schon etwas ältere Fruchtkörper.

    Geruch war eher unangenehm, muffig und ist natürlich über die Bilder nicht übermittelbar, den Rest sollte man aber hoffentlich erkenne können.

    Jetzt ist natürlich meine Frage an die Community, liege ich da richtig?

    Grüße Ralf

  • Hallo Ralf,

    die zweite Gruppe halte ich für Stockschwämmchen.

    Auf dem vorletzten Bild sieht man mE ganz gut die Flöckchen am Stiel.

    Hast du zu der ersten Dreiergruppe auch eine Aufnahme von oben?

    Irgendwas daran stört mich ein bisschen, wenn ich die als Gifthäublinge einsortieren will, aber ich kann es nicht gut benennen. Die Lamellenfarbe? Oder dass die Fruchtkörper recht derb wirken? Oder dass der Stiel mehr weiß als silbrig überfasert aussieht? Wie gesagt, mehr Bauchgefühl als etwas Konkretes. Grundsätzlich halte ich einen Häubling für denkbar, aber ich würde vielleicht eher einen anderen als den Gifthäubling favorisieren.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Ralf,

    bei dem Pilz in der Hand habe ich keine Zweifel am Nadelholzhäubling, Gelerina marginata.

    Das 2. Bild will ich so nicht beurteilen.

    Die anderen sind Stockschwämmchen, ohne zu beurteilen, ob noch was anderes dazwischen steht.

    LG Rigo

  • Rigo, gut, dass du das noch mal so aufdröselst. Mit den Stockschwämmchen bezog ich mich natürlich auf die, die man von unten (mit den Schüppchen) sieht.

    Möglich, dass die auf dem zweiten Bild sogar die sind, wo die in der Hand herkommen, oder noch mal andere.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,

    Ich habe deine Beurteilung auch so verstanden! Ich wollte nix "aufdröseln" :)

    LG Rigo

  • Hallo Sabine,

    die Aufnahme von oben von der ersten Dreiergruppe ist das zweite Bild, ein anderes habe ich leider nicht. Aber Danke schon mal für die Einschätzung. Bei der zweiten Gruppe (also die letzten drei Bilder) war der Geruch aber alles andere als angenehm, was ja bei den Stockschwämmchen der Fall sein soll …

    Grüße

    Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von Didi75 (3. November 2021 um 08:58)

  • Hallo Ralf,

    das mit dem Geruch mag an iihrem Alter liegen. Leckere Srockschwämmchenn sollten etwas frischer, leuchtender aussehen.

    Am letztenn Bild ganz unter sieht man, dass die sch tüchtig aussporen.

    LG, Diether

  • Hallo Ralf,

    ja der Geruch ist so ne Sache. Aber die Pilze sind ja nicht im besten Zustand und da kann das mal vorkommen, dass sie schlecht riechen.

    LG Rigo