Stockschwämmchen

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.013 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Oktober 2022 um 11:56) ist von huehnchen69.

  • Hallo zusammen,

    wieder stehen gelassen, da Korb ohnehin voll, aber ich taste mich langsam ran: Für mich klar Stockschwämmchen (KUEHNEROMYCES MUTABILIS) - oder nicht?

    Standort: Buchenstumpf

    Hut: glatt, hellbraun, hygrophan

    Stiel: dick, schuppig, nach unten dunkler werdend, mit Ring (nichts silbriges)

    Lamellen: hell, teilweise bräunlich

    Viele Grüße


    Valentin

  • Hi,


    alle, wo man klar den Stiel erkennen kann, sind Stockschwämmchen.

    Kennst Du die Unterschiede zum Gifthäubling?


    VG Boris

  • Saftloser_Milchling 3. Oktober 2022 um 11:25

    Hat den Titel des Themas von „Stockschwämmchen?“ zu „Stockschwämmchen“ geändert.
  • Hallo ihr beiden,

    vielen Dank - dann lag ich (jedenfalls bei den begutachteten Exemplaren) richtig.

    Boris71 In der Theorie kenne ich die Unterscheidungsmerkmale. Ich finde aber recht selten Stockschwämmchen (bisher) und wollte sie erst ein paar Mal sicher bestimmen, bevor ich eine Kostprobe wage. Am liebsten würde ich natürlich auch noch Gifthäublinge finden. Mir hilft es meist ungemein, einen Pilz einmal in der Hand gehabt zu haben.

    Viele Grüße


    Valentin

  • Hallo zusammen,

    Den Gifthäubling habe ich bisher leider und zum Glück auch noch nicht gefunden.

    bei mir in der Gegend ist das teilweise im späteren Herbst (so Mitte/Ende Oktober) ein Massenpilz. Vielleicht werdet ihr ja in ein paar Wochen fündig?

    Beste Grüße

    Sabine