Safranschirmling, Ch. brunneum

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.079 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. Oktober 2022 um 12:43) ist von CH-Andy.

  • Hallo,

    fast auf den Tag genau wie letztes Jahr sprießen Safranschirmlinge hinterm Schuppen in der Kompost-Streu unter der Eibe!

    Ich habe welche gepflückt und diesmal auch mikroskopisch untersucht, speziell Sporen und Cheilozystiden.

    Eigenschaften:

    Hut: grobe, braune Schuppen auf weißem, fasrigem Grund in konzentrischen Ringen

    Lamellen sind frei und weiß

    Ring locker ansitzend, einfach, nicht doppelt; unterseits bräunlich, im gleichen Ton wie die Hutschuppen

    Stielfuß in Erde stark verbreitert / knollig

    Das Pilzfleisch rötet deutlich

    Sporenabwurf weiß, mit Lugol dextrinoid (deutlich braun)

    Sporen mit Keimporus, dickwandig, hyalin, deutlich dextrinoid

    Sporenmaße um 11 x 8 µm

    Cheilozystiden (Lamellenschneide) sind relativ schlank, keulenförmig um 40 x 15 µm

    Damit lande ich bei Chlorophyllum brunneum, insbesondere durch Ring- und Cheilozystiden-Befund.

    Der Verdacht (Ch. brunneum durch Schrumz und Stefan) vom letzten Jahr wird dadurch bestätigt!

    Was meint ihr dazu?

    LG, Martin

    Bild 1 Pilzfund

    Bild 2 Seitansicht auf und unter Ring

    Bild 3 Querschnitt durch rötenden Pilz; Ring war beim Schneiden abgefallen, wieder in Position gelegt; Stielfuß knollig

    Bild 4 Sporen 11 x 8 µm, hyalin, dickwandig mit Keimporus, in Wasser auf Lamelle liegend

    Bild 5 Sporen nach Abwurf in unverdünntem Lugol => IKI+ / dextrinoid

    Bild 6 Cheilozystiden an Lamellenkante schlank-keulig, um 40 x 15 µm, in Kongorot eingefärbt

  • Hallo Martin

    Tolle Dokumentation. Da passt so einiges Zusammen und ich würde den auch so benennen. BG Andy

  • Hallo Andy,

    vielen Dank für das Gegenlesen und deine Bestätigung. :)

    Was meinst du mit, das einiges zusammenpasst? Ich hatte gehofft, das passt alles zusammen.

    Fehlt da noch etwas notwendiges aus deiner Sicht für eine eindeutige Zuordnung?

    LG Martin

  • Hallo Andy,

    vielen Dank für das Gegenlesen und deine Bestätigung. :)

    Was meinst du mit, das einiges zusammenpasst? Ich hatte gehofft, das passt alles zusammen.

    Fehlt da noch etwas notwendiges aus deiner Sicht für eine eindeutige Zuordnung?

    LG Martin

    Nein, Nein alles perfekt. Die Mikrobilder kann ich nicht bewerten -> noch nicht hoffe das ich da bald besser durchblicke..... BG Andy