Auf jeden Fall ein Erstfund...

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.572 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. Oktober 2022 um 09:28) ist von Uwe58.

  • Guten Morgen ihr Lieben,

    von unsere gestrigen, echt nassen Waldausflug hab ich wieder was mitgebracht, dass ich allein überhaupt nicht einordnen kann.

    • Standort Mischwald unter Fichten.
    • Geruch mild bis unbedeutend
    • Der Hut sah schmutzig weiß-rosa aus
    • Der Stil überwiegend weiß mit Knolle, bis auf den Übergang zum Hut da wurde er grau.
    • Dazu ist er hohl mit der grau-weißen Verfärbung, bei einen Durchmesser 1-1,5cm
    • Der Ring ist grau gerieft.
    • Die Lamellen grau mit weißen Kanten und sind ausgebuchte angewachsen.
    • Hutdurchmesser geschätzt 5-7cm geschätzt.
    • wächst gesellig

    Ich dachte wirklich, anhand so spezieller Merkmale bekomme ich zumindest eine grober Vorauswahl was passen könnte - dem war leider nicht so :/:shy:

    Danke und schönen Sonntag!

    Gruß

    Alex

  • Danke für den Tipp, die Champignons hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

    Viele Merkmale passen wirklich gut, aber sowohl Agaricus sylvaticus und Agaricus langei haben ja üblicherweise auf dem Hut Schuppen/Fasern die bei meinem Funden fehlen.

    Kann das am Wachstumsstadium liegen oder gibt es davon noch Varietäten?


    Gruß

    Alex

  • Hallo

    Ich würde hier doch noch folgende Wahl anschauen ->Riesenträuschling (Stropharia rugosoannulata)

    BG Andy

  • Danke für den Tipp, die Champignons hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

    Viele Merkmale passen wirklich gut, aber sowohl Agaricus sylvaticus und Agaricus langei haben ja üblicherweise auf dem Hut Schuppen/Fasern die bei meinem Funden fehlen.

    Kann das am Wachstumsstadium liegen oder gibt es davon noch Varietäten?

    Hallo Alex,

    die sind wohl im Regen abgesoffen und haben nun, wie der Blick auf die Lamellen und das Schnittbild zeigt, die beste Zeit hinter sich. Z. B. röten sie auch nicht mehr richtig, zumindest nicht so stark, wie sie eigentlich könnten.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Moin ihr beiden,

    danke für eure Einschätzung.

    andy den Riesenträuschling würde ich ausschließen, dafür weichen zu viele Merkmale von meinem Fund ab.

    Stephan

    wird wohl so sein wie die schreibst, es hatte ja die Tage davor viel und stark geregnet.

    Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich wohl zum Agaricus sylvaticus tendieren, aber unter den Umständen ist das zu vage.

    Danke & Gruß

    Alex

  • Hallo Alex

    Einverstanden, jedoch hast du oberhalb erwähnt -> Lamellenhaltung sind ausgebuchtet angewachsen -> Agaricus hat nach meinem Wissen nur freie Haltung...

    Nur so nebenbei, aber StephanW hat recht, ist wohl schon etwas im Zenit der FK.

    BG Andy

  • Ich meinte das richtig Andy, hab es aber falsch benannt. 🤦‍♂️

    Nach einen Blick in mein Pilzbuch sind es freistehende Lamellen, was man auch auf dem Bild ganz gut erkennen kann - keine ausgebuchteten.

    Ich leg mich dennoch auf vetus indeterminata fungus fest ^^

    Gruß

    Alex

  • Ich meinte das richtig Andy, hab es aber falsch benannt. 🤦‍♂️

    Nach einen Blick in mein Pilzbuch sind es freistehende Lamellen, was man auch auf dem Bild ganz gut erkennen kann - keine ausgebuchteten.

    Ich leg mich dennoch auf vetus indeterminata fungus fest ^^

    Gruß

    Alex

    Macht doch nix....danke dir. 😄