Hallimasch, kommt da noch was?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 825 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. Oktober 2022 um 17:22) ist von niclodemus.

  • Liebe Pilzfreunde,

    nachdem ich die letzte Zeit im Krankenhaus verbringen musste, war ich heute mal wieder in "meinem" Hallimaschwald. Man, was muss das für eine Explosion gewesen sein. An jedem Stumpf standen mehr oder weniger verrottete Hallimasche in Mengen, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Leider war fast gar nicht mehr verwertbares dabei, so das es gerade mal für eine Zugabe zum Rührei gereicht hat. Deshalb meine Frage. Wars das jetzt? Oder könnte man, die richtige Witterung vorausgesetzt, in zwei Wochen noch mal nachschauen? Für eure Erfahrungen wäre ich euch dankbar. Hallimasch ist umstritten, für mich aber ein echter Leckerbissen.

    Viele Grüße, André

  • Hallo

    Ich denke schon das wir nächste Woche nochmals einen Schub erwarten können. Da spreche ich jetzt für meine Gegend. Nächste Woche gibt es nochmals milde Temperaturen.

    BG Andy

  • Lieber André


    Nachdem die Hallimasche ja noch vor Kurzem die Wälder voll in Besitz genommen haben, scheint es in der Tat so, als dass sie langsam den Rückzug antreten…..


    Aber vielleicht bilden sich ja nochmals neue FK, wenn es noch nicht so schnell Frost gibt.


    Beste Grüsse

    Corinne


    noch vor Kurzem:

    so sah de in Besitz genommene Strunk gestern aus:

  • Ich war heute wieder auf Tour und die grösste Zeit scheint vorbei zu sein, allerdings hab ich auch ein paar Baumstämme entdeckt wo junge Hallimasch erst im Kommen waren.

    Es könnte sich durchaus lohnen in einer oder zwei Wochen nochmal gucken zu gehen.

  • Hallo ihr Pilz(mit)verückte,

    vielen Dank für eure Antworten. Ich denke, ich werde in einigen Tagen noch einmal einen Versuch wagen. Mein Problem ist immer nur, dass alle meine drei Pilzgebiet rund um Magdeburg ca. 30km entfernt sind und man sich bei den heutigen Spritpreisen jede Fahrt überlegt.

    Heute allerdings war die Tour in den Kiefernwald nicht umsonst und ich bin (nicht nur ein wenig) versöhnt. Der Wald meinte es sehr gut mit mir.

    Alles sehr große aber echt knackige (und vor allem madenfreie) Exemplare.

    Liebe Grüße, André