Schönfußröhrling oder Flockenstielige Hexenröhrlinge

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 2.009 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (12. November 2022 um 21:35) ist von moschuskäfer.

  • Hallo,

    den Flocki kenne ich nur mit roten Röhrenmündungen. Gibts da ne Netzzeichnung am Stiel? Wie war denn der Fundort?

    Gruß, Marcus

    Viele Grüße aus Mittelfranken, Marcus

    P.S. Meine Beiträge sind Meinungsäußerungen und Diskussionsbeiträge, keine Wahrheiten.

  • Hallo Karoline

    Ohne jetzt der große Experte zu sein, würde ich sagen: weder... noch

    Ich sehe bei dem großen FK eine schöne Netzzeichnung und würde daher auf einen netzstieligen Hexenröhrling tippen. Vielleicht suchst Du da mal in der Literatur weiter.

    Ansonsten schöner Fund

    Gruß Bernhard

  • Hallo,

    der große Fruchtkörper ist ganz klar ein Schönfußröhrling. Das Baby könnte eine Netzhexe sein aber ich glaube nicht daran. Das wird auch ein Schönfuß sein.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Da möchte ich mich nicht festlegen, und die Röhren auf dem ersten Bild sehen schon sehr nach Rotfußröhrlingen aus, jedoch Habitus und Netzzeichnung deuten doch eher auf die Netzhexe hin. Aber da gibt's sicher bessere Experten

    LG Bernhard

  • vielen Dank euch allen! Ich glaube wirklich, ich habe aus Versehen die zwei Pilze, die zusammen gewachsen waren, nicht zusammen fotografiert, sondern den von Joerg mit Sicherheit als Schönfußröhrling bestimmten Pilz mit dem Baby - Netzstieligen Hexenröhrling zusammen fotografiert.

    Ich mache noch mal ein Foto von den dreien zusammen:

  • Moin

    Vergleiche doch mit dem Schönfuss Röhling, bin überzeugt damit liegst du richtig.

    bin überzeugt, der Kleine hat ebenfalls gelbe Röhren.

    Geschmack Probe. Säuerlich bis Bitter, unangenehm.

    Hexen haben rote oder rötliche Röhren.

    BG Markus

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke

  • Hallo Markus,

    bin überzeugt, der Kleine hat ebenfalls gelbe Röhren.

    das ist kein Kriterium da junge Netzhexen mit noch geschlossenem Hut auch gelbe Poren haben. Ich denke aber auch das es sich um ein Schönfußbaby handelt.

    Da möchte ich mich nicht festlegen, und die Röhren auf dem ersten Bild sehen schon sehr nach Rotfußröhrlingen aus

    Hallo Bernhard,

    Rotfußröhrlinge kann man hier ausschließen. Da paßt einfach gar nichts.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,

    ich gebe Dir gerne recht, ich habe da auch nur den Rotfußröhrling zitiert, bzw benannt, weil er im Titel stand. Ich finde auch, dass der Stiel absolut nicht passt.

    Allerdings hatte ich den Schönfußröhrling auch nicht im Blick. Den kenne ich zu wenig und hatte den so in Erinnerung:

    Ich finde selten "schöne " Exemplare.

    Du bist sicher der bessere Experte

    LG Bernhard

  • Hallo zusammen,

    hab heute auch Schönfuß gefunden. Bilder zum Vergleich. Schade, dass ungenießbar. So schön sauber, keine Würmer. Naja

    BG Sabine