Poren? Eher Stäbchen… Und ein sehr interessanter Pilz

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 846 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. November 2022 um 08:45) ist von Uwe58.

  • Hallo zusammen, weiß vielleicht jemand, um was es sich hier handeln könnte?

    LG und danke

    Karoline


    Oder ist das „nur“ ein alter Fliegenpilz auf den kommenden Fotos?

    Vielen Dank!

    Karoline

  • Hallo Karoline

    Die 3 ersten Bilder zeigen einen Semmelstoppelpilz.

    Vergleiche doch einmal mit: HYDNUM, gibt hier diverse Möglichkeiten, je nach Farbtönung.

    Hydnum Albidum ist der weisse Semmelstoppelpilz.

    Wünsche dir viel Erfolg

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke

  • Hallo Karoline,

    Pilz Nr.1 (Foto 1-3): Würde ich auch als Semmelstoppelpilz bezeichnen:
    Semmelstoppelpilz, Rostgelber Semmelstoppelpilz, Semmelgelber Stacheling, Rotgelber Semmelstoppelpilz, Orangeroter Stoppelpilz (HYDNUM REPANDUM VAR. RUFESCENS)

    Bei Pilz Nr.2 (Foto 4-7) würde ich einen Ziegelroten Schwefelkopf vermuten.
    Ziegelroter Schwefelkopf (HYPHOLOMA LATERITIUM SYN. HYPHOLOMA SUBLATERITIUM)
    Was sagen unsere Experten?

    Beste Grüße

    Tömme


  • Hallo Karoline

    Frage zum Pilz Fotos / Frage alter Fliegenpilz?

    Denke eher Nein, der Pilz scheint noch recht Jung und zeigt deutliche Velum Resten am Hut.

    Hast du hier zu eventuell noch andere Bilder?

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke

  • Hallo liebe Pilzexperten, danke für eure Überlegungen und die Links!

    Ich habe von dem vermutlichen Schwefelkopf keine weiteren Bilder, der sah so giftig aus, dass ich ihn habe stehen lassen und auch nichts vom Hut raus gebrochen habe oder so. Aber dann schaue ich mir eure Vorschläge und Links mal an! Danke!

    Karoline

  • Hallo Karoline,

    ich vermute, das Foto von der Unterseite des zweiten Pilzes ist deshalb so räudig, weil du den Pilz hast stehen lassen, oder?

    Wenn es dich eigentlich gar nicht so dringend interessiert, was es ist, und damit zufrieden bist, dass das manchmal klappt und manchmal nicht, ist das natürlich prima. Wenn du allerdings die Chance, dass jemand was dazu sagen kann, maximieren möchtest, solltest du schon ein gutes Bild von der Unterseite machen, denn das vorhandene taugt lediglich dazu, zu erkennen, dass es ein Lamellenpilz ist. Selbst die Lamellenfarbe ist mE nicht sicher zu erkennen.

    @Tömmes Tipp ist aber das, was mir von der Oberseite her auch als erstes in den Sinn kam.

    Beste Grüße

    Sabine

    edit: Hatte ich ja richtig getippt mit dem Stehenlassen ;)

  • Liebe Sabine, genau, ich habe ihn stehen lassen und nur so ein Foto gemacht. Es ist wirklich rein aus Interesse, wobei ich das sehr bewundere, über was ihr euch hier austauscht und beratschlagt! Es ist total faszinierend, mal schauen, inwieweit ich das Hobby vertiefe.

    Viele Grüße

    Karoline