Januarfunde

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 831 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Januar 2023 um 11:19) ist von Beorn.

  • Hallo an alle,

    vor kurzem fand ich einen Berindeten Seitling ( Pleurotus dryinus ), wobei ich mir nicht ganz sicher bin, untypischerweise an einer Fichte. Außerdem noch den Gallertfleischigen Fältling, den ich auch nicht kannte,

    Gruß Basse

  • Hallo

    Für den Berindete Seitling (Pleurotus dryinus) fehlt mir etwas die typischen "Schüppchen" auf der Hutoberfläche. Ich denke eher Austern-Seitlinge -> Pleurotus ostreatus.

    Aber ja schwierig aufgrund diesen Bildern zu erkennen. BG Andy

  • Hallo CH-Andy, vielen Dank für den Hinweis. Ich mochte den schwer erreichbaren Pilz nicht abreißen daher nur die Fotos. Ja, die Schüppchen fehlen, aber einen Austernseitling habe ich wegen der Einzelstellung an einer Fichte und der Färbung nicht für möglich gehalten.

    Gruß Basse

  • Hallo Basse,

    ob es der Berindete Seitling ist, kann ich auch nicht sagen. Aber bist du dir mit der Fichte sicher? Für mich sieht die Rinde eher typisch aus für eine Kiefer.

    Beste Grüße

    Sabine

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!

    Wie Sabine würde ich das Substrat auch für Kiefer halten. Was den Pilz betrifft sehe ich das wie Andy: Das können auch normale Austernseitlinge (Pleurotus ostreatus) sein. Sowohl Pleurotus ostreatus als auch Pleurotus dryinus sind nicht wählerisch was das Substrat betrifft, beide Arten können so ziemlich jedes Laub- und Nadelholz besiedeln.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.