Hallo, Besucher der Thread wurde 322 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten
  • Hallo Pilz(mit)verrückte,


    heute war ich, trotz starker Trockenheit, im Buchenwald unterwegs. Zur Belohnung gab es auch ein paar leckere Papageientäublinge, mit den ich gar nicht gerechnet hatte. Daneben standen auch ein paar Amaniten in der Gegend rum, von denen ich bei einem ein Problem habe. Leider habe ich mich beim Fotografieren auf die Knolle fokussiert und so den Hut eher semi getroffen.


    Buchenwald, rötlicher Habitus, geriefte Manschette und "schmutzige" Hüllreste auf dem Hut... also eigentlich Perlpilz.


    Das Problem für mich ist die stark abgegrenzte Knolle. Dies kenne ich so von Perlpilzen eigentlich nicht. Der Pilz ist im Wald verblieben, so dass ich keine neuen Fotos machen kann.



    Viele Grüße, André

  • Hallo

    Tut mir leid, aber man sieht zu wenig von der Hutoberfläche. Basis sieht spez. Aus, sollte eigentlich Rübenförmig sein und nicht so abgesetzt. Vielleicht kannst du den FK noch mit paar Bilder abbilden und etwas vom Sand befreien. BG Andy

  • Hallo zusammen,

    am besten ist es, sich bei Amaniten nicht auf einzelne isolierte Merkmale zu versteifen und diese überzugewichten. Bei Amaniten macht es eigentlich immer das Gesamtbild bzw. der Gesamthabitus (Farbe, Verfärbungen, Hüllreste auf dem Hut, Ringbeschaffenheit, Hutrandbeschaffenheit, Knollenform, Geruch). In der Praxis findet man nur sehr selten Amaniten, die in jedem Einmzelmerkmal typisch daherkommen.

    Beim Perlpiz steht das Merkmal Rosaverfärbung des Fleisches in der Wesentlichkeit über allen anderen Merkmalen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • ....Vielleicht kannst du den FK noch mit paar Bilder abbilden und etwas vom Sand befreien. BG Andy

    Hallo Andy,


    bitte das Posting von Andre nochmal ordentlich lesen. Er hat im letzten Satz geschrieben, dass der Pilz im Wald verblieben ist und er deshalb keine neuen Fotos machen kann.


    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Andy,


    sind ja meine zwei Probleme. Der FK ist im Wald verblieben, da ich mir nicht sicher war, und ja, so kenne ich die Knolle vom Perlpilz auch nicht. Er wird somit unbestimmt bleiben und ich werde zukünftig nicht auf den ersten Eindruck hin sagen, eindeutig Perlpilz. Alle anderen hatten eine rübenartige, nicht abgesetzte Knolle… und waren durch und durch vermadet ;-). Trotzdem Danke für deine Bemühungen.

    VG aus Magdeburg, André

  • Ja sorry, habe ich übersehen...... BG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.