Hallo, Besucher der Thread wurde 11k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Wird wohl ein gutes Pilzjahr!

  • Liebe Pilzfreunde!
    Ich bin heute mit den sogenannten Singlewanderer Passau unterwegs gewesen. Das Gebiet war Kalteneck/Fischhaus bei Passau.
    Eine richtige Ergebnistour mit 72 Leuten, einfach herrlich bei traumhaften Wetter.
    Eigentlich wollte ich etwas Pause von Pilzen machen, aber in diesem Jahr kommen sie überall hervor, die tollsten Arten.
    So grob gezählt waren es 23 Arten ohne gezielte Pilzexkursion.
    Der Korb wäre voll gewesen, neben Flockis, Steinpilze, Pfifferlinge, Perlpilze, Täublinge, Rüblinge, Champignons und viele andere essbaren Arten war ein Baumstamm mit mindestens 1 kg dieser folgenden Exemplare mit dabei:
    Da die Seitlingsthematik zur Zeit noch aktuell ist, was denkt ihr welche waren es? :D Tipp! Lecker!


    .... und ein Nachschlag!
    ... na ja dieses Bild (eben nur Handy) stammt vom letzten Mittwoch, dürften schon größer sein:

    Es geht los....

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Wolfgang,


    das klingt wie Musik in meinen Ohren, leider findet das vielleicht gute Pizjahr nur bei dir statt. Bei mir hier Rostock/ Bad Doberan herrscht seit ca. 3 Wochen Trockenheit! Gestern kam der ersehnte Regen und die Temperaturen fielen auf 12 Grad. Aber, ich bin trotzdem guter Hoffnung und wünsche dir von Herzen ein gutes Pilzjahr.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo Veronika,
    oh so kalt. Da könnte ich dir 10° abgeben.
    Bei uns ist es heiß, aber auch feucht.
    Einfach Tropenwetter mit vielen Pilzen.
    Das kommt bei euch auch noch, so wie wie aus alten Postings lesen konnte,
    ist dafür eure Herbstsaison ab Oktober der Traum!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Wolfgang,


    du zeigst sie nur von oben, Ich würde sagen das sind Lungenseitlinge.


    Schon Pfifferlinge ? Glückwunsch.


    So tot wie das erste Halbjahr dieses Jahr habe ich "meine" Wälder noch nicht erlebt. Das kann nur besser werden. Und davon gehe ich aus.


    Ich will ja auch mal was zeigen.


    LG,
    Markus

  • Hallo zusammen.


    Markus, ich schliesse mich dir an beim Lungenseitling.


    Aber:"Schon Pfifferlinge"???


    Letztes Jahr haben wir: 3 Pilzverrückte aus Berlin schon in der 3.ten Maiwoche unsere Körbe mit Pfiffis füllen können. War sicherlich auch ein besonderes Jahr in Bezug auf Pfifferlinge und ein paar anderen Arten (Hasenröhrling, Kornblumenröhrling usw.).


    In Berlin und Umland sprechen wir mittlerweile von einer Dürre.


    Gruss aus Berlin. Heinz

  • Hallo Heinz und Markus,
    ihr habt es sofort erkannt!
    Lungenseitlinge (Sommerausternseitlinge)!
    Tipp für Heimische oder Urlauber!
    Ach ja wer auf der rechten Seite der Ilz zwischen Kalteneck und Fischhaus (Region östlicher Bayerischer Wald - genau auf halber Strecke) jetzt wandert könnte sie noch ernten. 1 Stück wurde gewendet, die anderen wachsen so weiter und sind unübersehbar am Wanderpfad. Großen Korb mitnehmen (wird voll), auch andere essbare Arten (z.B. Flockis) sind viele da!
    ---
    @ Heinz: Der Bericht mit den Pfifferlingen im Mai habe ich auch gelesen,
    und fand es schon extrem für die Berliner Region.
    Bei uns ist es üblich, jetzt kommen sie wie in jedem Jahr und im Juli sind sie groß genug und können mit anderen leckeren 50 Täublingsarten zu einen traumhaften Gerichten vereint werden. :P

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo, Wolfgang!


    Du hasts gut und das sei dir gegönnt. :agree:
    Das letzte Jahr entwickelte sich nach einem katastrophalen Frühjahr ja auch noch zu einem rasanten Raritätenjahr, mal sehen, ob es heuer ähnlich wird.


    Der Regen ist schon ungerecht verteilt. Momentan säuft der gesamte Südschwarzwald ab, wird quasi weggespült, hier in Nordbaden mal wieder: Nichts.
    Berlin und Umland muss noch schlimmer sein, ebenso Norddeutschland.
    Also auf geht's, wenn man in einer der nassen Gegenden wohnt.
    Pilze wollen wir sehen!



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,
    es ist wirklich ungerecht verteilt mit den Regen.
    Bei uns regnet es schon wieder und ihr würdet es sicherlich nötiger gebrauchen.
    Unsere Bodenverhältnisse mit Feuchtigkeit sind optimal und wenn dieses Tropenwetter so weiter geht wird es ein sehr gutes Pilzjahr.


    @ Gabi
    Ok, wenn du am Mittwoch in der Region Passau bist können wir in kalkreichen Buchen- und Espenwälder mit einer Nachmittagsexkursion so kucken was so wächst?
    Zu erwarten sind sicherlich Stockschwämmchen, Seitlinge, viele Täublinge, Pfifferlinge, Flockis... usw...
    Was hältst du von Ingling um 13.00 Uhr?
    [size=4]Wer Lust und Zeit hat ist herzlich Willkommen![/size]
    Diesmal aber ohne Zeitlimit, d.h. es kann schon eine Exkursion von 4-5 Stunden werden. Getränke mitnehmen!
    Beim letzten Mal war uns die Zeit viel zu kurz geworden;
    dies darf nicht mehr passieren. Langsam die Wälder durchforsten und Pilze erläutern bringt jedem mehr.
    Standort siehe hier:
    http://www.123pilze.de/000Forum/showthread.php?tid=2943

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Ein Freund von mir ist nach Passau gezogen. Er ist auch ziemlich Pilzbegeistert und ein sehr netter Zeitgenosse. Kann ich ihn auf diesen Thread verweisen?


    Viele Grüße aus der Wüste - äh aus Unterfranken :D

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Natürlich! Jeder ist Willkommen!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Wolfgang,


    gratuliere dir zu den Funden aus der Kärntner Ecke des Forums.


    Wir hatten jetzt drei Wochen Sommer, ohne nennenswerte Niederschläge. Uns hängt das schwimmen schon wieder beim Hals heraus.


    Voriges Jahr war es ähnlich, dafür waren Juli und August verregnet.


    Aus meiner Sicht bestens, die Urlauber könnten das möglicher Weise anders empfunden haben.


    Bis Ende Oktober gab es einige interessante Neufunde, so stelle ich mir ein erfolgreiches Pilzjahr vor.


    Bei den meisten Speisepilzen haben die Waldbewohner ihren Vorteil der kurzen Anreise ausgespielt, was soll's. Die ernähren sich davon, für die Pfanne blieb genug übrig.


    Aktuelle Aufnahmen habe ich derzeit keine, der letzte erwähnenswerte Fund war der Schmalblättrige Faserling, Psythyrella spadiceogrisea.



    Den schicke ich dir aber nicht, eine Aufnahme von Donald Duck hätte die gleiche Aussagekraft.


    Der ist nur mikroskopisch anzunageln, habe ich nicht geschafft. Da musste ein Profi aus dem .eu ran.


    Irgendetwas findet man ja immer, so zumindest sehe ich es. Die einen treten eine kulinarische Reise an, die anderen müssen mit Kongorot oder Baumwollblau vorlieb nehmen.


    Einen schönen Sommer wünsche ich dir und euch allen,


    LG
    Peter

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.