Hallo, Besucher der Thread wurde 8k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Immer noch nicht viel los im Voralpenraum

  • ...und das nach über 240 Liter Regen pro qm seit 5. Juni! Allerhand sage ich jetzt nur... die lassen sich heuer aber so wirklich Zeit!


    Immer noch das selbe Bild: Stinkmorcheln, Breitblättrige Rüblinge, graue Wulstlinge. Schwer im Kommen im Moment: junge Perlpilze


    Und ein paar übrig gebliebene überständige Mairitterlinge


    Ganz junge Scheidenstreiflinge, schon durch und durch bewohnt


    Am Wochenende wird's hoffentlich ein wenig besser mit Funden für die Küche :pancake:


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia, hallo Gabi,


    das Gleiche gilt auch bei uns rund um Rostock. Seid 2 Wochen Regen und Temperaturen um 12 Grad, manchmal auch 18!!!

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Im Bachgau (Unterfranken) und in meinen hessischen Gebieten (Babenhausen, Rödermark) ist auch noch ziemlich ebbe. Obwohl mit letztem Donnerstag die große Dürre erstmal beendet wurde und seit dem auch noch einiges an Regen heruntergekommen ist.
    Das einzige was in rauhen Massen, mit teils sehr großen Fruchtkörpern, zu finden ist, sind Schuppige Sägeblättlinge.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Guten Abend miteinander,

    im nördlichsten Oberbayern / südlichsten Niederbayern sieht es auch eher noch mager aus. Im April und Mai keine einzige Morchel gefunden. Seit 25.05. jeder Fund in 3facher Ausfertigung: 3 Maischwammerl, 3 Goldröhrlinge, 3 Hexen, 3 Waldchampignons (richtig große prächtige madenfreie Exemplare), 3x3 Perlpilze. Reichlich graue Wulstlinge gibt es aber.
    Dennoch, es sieht für das nächste Wochenende gut aus, seit heute wieder Sonne, letzte Woche reichlich Regen - da muss was gehen!:wink:


    Grüße von Mona

  • Jeder sitzt sprichwörtlich in den Startlöchern mit Körbchen im Arm und geschärftem Pilzmesser, und nix will sich zeigen :yay: Aber auch dieses Jahr werden sie müssen, basta!



    Ich nehme mir auch meistens von meinen erfolglosen Revierbesichtigungen ein paar Kräuter mit, sofern ich die natürlich zweifelsfrei erkenne, und auch verwerten kann. Beim letzten Ausflug war es ein Strauß Schafgarbe und schon einige Blüten vom Johanniskraut gewesen. Möchte mich demnächst unbedingt einmal an der Herstellung einer Tinktur aus verschiedenen Kräutern versuchen. Vorsichtig an "Umschulung" denken, falls die Holzernter wieder einmal anrücken sollten...!


    :loser:


    Die Smileys sind echt ne Schau! - Da hatte der Frank wieder ein Näschen bewiesen damit, aber: Ein Huhn hab' ich noch zu rupfen mit ihm! (schreib' ich aber ein anderes mal...) :horny:



    VG


    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia,
    bei mir in Niederbayern sind die Seinpilze schon zu haben. Suche möglichst Fundorte, an dem die Sonne mehrere Stunden am Tag die wärme an den Boden abgeben kann. Ich kann nicht sagen, in welchem Gebiet deine Fundorte sind, wenn der Regen und die Sonne die Arbeit gemacht hat, sollte es auch dort Pilze geben.
    Viel Erfolg bei der Suche.


    VG
    Walter

  • Servus Walter,


    DAS werde ich wohl noch machen müssen, mit den möglichen Steini-Fundorten in der Sonnenlage! Wie es der Zufall so will, war ich gestern an meinen Reherl-Fundstellen gewesen. Mal nachsehen was die so machen. Viel ist es noch nicht was durchdringt, aber sie kommen mittlerweile schon durch den Waldboden, einzelne zumindest. In zwei bis drei Wochen sieht es dann schon besser aus, wenn das Wetter mag und auch dementsprechend mitspielt :cheeky:


    Steiniplätze und evtl. Rotkappen- / Birkenpilz Plätze sind dann ab Morgen auf meiner Liste!



    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia,
    der Fund ist doch ein schöner Anfang.
    Besuch die Fichtenwälder falls diese vorhanden sind, und gehe der Sonne entgegen. In welcher Gegend sind den deine Wälder? Viel Erfolg mit den Steinis. Ich werde, wenn das Wetter mitmacht, am Sonntag nochmals losgehen.
    Grüße aus Landau
    Walter

  • Guten Morgen Walter,


    Am WE leider doch nicht zur Suche gekommen, dafür geht's aber jetzt im Anschluss kurz in den Wald zu den Steini-Plätzen :cheeky: Werde mal wirklich den Empfehlungen von Dir folgen, und die sonnigen Plätze absuchen!


    Ich bin größtenteils von Bayrischzell nach Süden runter bis Tirol unterwegs, 'Im Landl' Gebiet wie wir Einheimische es nennen. Aber auch rund um das Schlier- und Spitzinggebiet. 3-4 Mal pro Jahr, meistens in der Pilzhochsaison, (be-)suche ich meine Schwester in "lower Bavaria", dann geht's natürlich auch dort meistens zur Suche raus in den Wald. So, jetzt werde ich aber... mit Korb und Utensilien... :happy:


    Schöne Zeit euch, wenn's was gibt, dann berichte ich natürlich!


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Gesagt, getan - Hallo zusammen,


    Nach den Reherlplätzen waren die Fichten- bzw. Mischwälder dran zur Suche. Nachdem Walter schon die ersten Steinpilzfunde vermeldete, war ich doch schon etwas bestärkt, dass evtl. auch hier schon der eine oder andere aus dem Waldboden spitzen könnte.


    Ich habe eine kleine Collage der letzten Tage kurz zusammen gestellt. Das erste Bild hatten wir schon mal auf der Vorderseite; Leider zu spät bemerkt, aber ist mal drin in der Sammlung.


    Schon zum eigentlichen Waldstück direkt am Waldweg die ersten Filzröhrlinge, wahrscheinlich die ersten Rotfüße. Wachsen jetzt im Getreidefeld, da Ackerfläche nun mal Geld bedeutet, und der liebe Landwirt diesen eigenmächtig und auf eigene Faust ganz unbürokratisch um ein paar Quadratmeter vergrößerte. Dafür ist der Waldweg um einen guten halben Meter dünner geworden... Sachen gibt's, die gibt's eigentlich nicht :omg:



    Danach im Wald schon auf ein paar Frauentäublinge gestoßen, die aber leider alle durch die Bank den Maden & Schnecken zum Opfer gefallen sind. Wenn auch auf den Bildern so nicht wirklich sichtbar...


    Junge Perlpilze, gerade frisch 'geschlüpft', werden auch sofort bis zur Unkenntlichkeit dahin gerafft.


    Der abgelichtete graue Wulstling war so ziemlich der einzige Pilz, der größtenteils verschont blieb. Sogar der erste Gallenröhrling (von Heute) zeigte schon deutliche Knabberspuren. Ach ja, Steinpilze gibt es in meinen Breitengraden und aktuell nur 'oben ohne', also Hut ab praktisch :D


    Die stehen auch nicht lange bei diesen Temperaturen. Der auf dem Bild war noch keine 2 oder 3 Tage alt gewesen. Dann doch wieder zu meinen Reherlplätzen ausweichen, zeigen sich beständiger, auch bei tropischem Klima. Jedenfalls gibt es schon viel mehr Arten zu finden, wenn auch in jämmerlicher Gesamtverfassung!



    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo zusammen,


    Obwohl es immer wieder einmal zwischendurch regnete, ist zur Zeit hier im Süden die große Pilzflut immer noch nicht so wirklich ausgebrochen :zippit:


    Vergangenen Freitag und gestern ein paar Waldstücke durch geackert, leider größtenteils ohne nennenswerte Funde, wenn dann nur vermadete oder schon zu alte Pilze. Mehr scheint im Moment nicht zu wachsen in meinen Breitengraden.



    Grüngefelderter Täubling
    1 + 2



    Hitzegeschädigte Samtfußkremplinge an Fichtenstumpf
    3 + 4



    Und als Abschluss noch dieses langbeinige Rotschnabel-Paar beim Zwischenstop auf einer Feuchtwiese :happy:



    Hoffentlich tut sich demnächst was in Sachen Pilze, die Durststrecke dauert schon viel zu lange!


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.