Hallo, Besucher der Thread wurde 274k mal aufgerufen und enthält 206 Antworten

Aktuelle Pilzlage in Berlin

  • Na mal schauen, ich denke, dass es vielleicht sogar Herbsttrompeten gibt....:wink:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    wie angekündigt, waren Tommi und ich heute auf Maronen aus. Leider war der Dritte nämlich Egon heute nicht mit an Bord. Urlaubsvorbereitung geht vor.
    Zwei Stellen suchten wir ab. Erste Stelle im Norden von Berlin brachte nicht die gewünschten Erfolge. Aber immerhin, konnten wir einige wenige Steinpilze und Flockenstielige Hexenröhrlinge finden. Diese Gegend war doch etwas Trocken. Vorwiegend Laubwald: Buche, Eiche und Birke, aber auch ein wenig Nadelwald. Insgesamt eine gute Mischung. Für mich ein sehr interessantes Gebiet. Müssen wir unbedingt noch einmal hin.



    1



    2


    Aufgrund der geringen Funde entschlossen wir uns in den Süden von Berlin zu fahren. Ziel waren ja Maronen. Wir fanden eine sehr gute Stelle, unsere Körbe waren dann doch in recht kurzer Zeit mit Maronen gefüllt. Und wie so oft, kam der Regen genau dort runter, wo ich gerade auf Pilzsuche bin.:rain::umbrella:



    3


    Danach noch ein Bier in meiner KNEIPE getrunken, ein paar Pilze verteilt, und ab nach Hause. Mittlerweile zum Teil fertig mit Putzen, und morgen gibt es eine Schöne Pilzpfanne.


    Hier ein Teil der geputzten Maronis

    4


    Liebe Grüsse aus Berlin. Heinz

  • Tja Freunde,


    dem kann ich nichts hinzufügen, außer vielleicht, dass meine Maronen schon alle im Dörrautomat sind....:wink:


    Und Heinz, der Norden Berlin's wird uns auch noch viel Freude bereiten.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • für den Januar.


    Hi, hier mal "kurz" in Bildern die aktuelle Lage aus Berlin.


    Nach Namen ist mir derzeit nicht, also von daher nur die Bilder nach Funddatum. Wer will, kann sie ja bestimmen, mir is momentan nicht danach. Aber kann ja auch kann interessant werden:).



    Also nu geht`s los: (Bilder im Nachhinein benamst.)



    1 Gallertfleischiger Fältling - ([size=1][font="Arial"][size=1]MERULIUS TREMELLOSUS)[/size][/font][/size]



    2 Zunderschwamm - Fom forms (Fomes fomentarius)



    3 wie 2



    4 wie 3



    5 Krauser Adernzähling - (Plicaturopsis crispa)



    6 Holunderschwammerl - Baumohren, den allgemeinen Begriff: Judasohr mag ich nicht besonders (Auricularia auricula - judae)



    7 Stoppeliger Drüsling (Exidia truncata)



    8 siehe 7



    9 Fuchsiger Röteltrichterling / Rötelritterling (Lepista flaccida)



    10 Samtfussrübling (Flammulina velutipes)



    11 Muschelseitlinge (Panellus serotinus)



    12 siehe 11



    13 siehe 12



    14 Gallertträne (Dacrymyces spec.)



    15 Goldgelber Zitterling (Tremella mesenterica)



    16 Feuerschwamm (Phellinus spec.) - an Weide, konsistenz weich, kein feststellbarer Geruch)



    17 siehe 16



    18 siehe 10



    19 siehe 10



    20 Trompetenschnitzling (Tubaria spec.)



    21 Borstentramete (Coriolopsis spec.)



    22 siehe 21



    23 siehe 22



    24 siehe 10



    25 Warziger Drüsling (Exidia nigricans)



    26 Fleischroter Gallertbecher (Coryne dubia)



    27 Samtiger Schichtpilz (Stereum subtomentosum)



    28 siehe 26 u. 27



    29 siehe 10



    30 Austernseitlinge (Pleurotus ostreatus)


    Nachtrag: Namen der Arten nachträglich eingefügt.


    so, nu hör ich auf.
    Ganz schön interessant, was es so im Januar in Berlin gibt.


    Liebe Grüsse. Heinz

  • Tolle Funde!
    Der erste dürfte ein Gallertfleischiger Fältling sein!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo, Heinz!


    In der Tat, eine enorme Ausbeute.
    Prima Impressionen.
    Da Wolfgang schon eine Vorlage gegeben hat, schreibe ich noch ein paar mehr Namen dazu:
    2,3,4 = FomFoms (Zunderschwamm, Fomes fomentarius)
    5 = Plicaturopsis crispa (Krauser Adernzähling)
    6 = Judasohren (Auricularia auricula-judae)
    7,8 = Exidia truncata (Stoppelige Drüslinge)
    9 = Lepista flaccida (Fuchsiger Röteltrichterling)
    10 = Samtfüßchen (Flammulina sp)
    11,12,13 = Panellus serotinus (Muschelseitlinge)
    14 = Gallertträne, wahrscheinlich zerfließende (Dacrymyces stillatus)
    15 = Tremella mesenterica (Goldgelber Zitterling, müsste man mal nach dem Zystidenrindenpilz gucken, auf dem der wohnt)
    16,17 = Feuerschwämme (Phellinus sp, zur Art kann ich hier nichts sagen)
    18,19 = siehe 10
    20 = Tubaria furfuracea (Gemeiner Trompetenschnitzling)
    21,22,23 = Borstentramete (Coriolopsis sp, die Haare sind hier etwas verwittert)
    24 = siehe 10
    25 = Exidia nigricans (Warziger Drüsling)
    26 = Coryne dubia (Nebenfruchtform von Ascocoryne sarcoides / Fleischroter Gallertbecher)
    27 = Stereum cf subtomentosum (Samtiger Schichtpilz, den Prächtigen / Stereum insignitum halte ich hier ausgehend von Substrat udn Sammelgebiet für nahezu ausgeschlossen)
    28 = siehe 26 & 27
    29 = siehe 10
    30 = Pleurotus ostreatus (Austern)



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Wolfgang und Pablo,


    recht herzlichen Dank für eure Hinweise und Benennungen.


    Hätte ja meine Aufgabe sein sollen (soweit bekannt). War aber gestern dermassen durchgeschossen und müde. Also ab in die Kiste und 10 Stunden geschlafen.


    Bei der Benennung hätten mir allerdings die


    Nummern: 1,5,7u.8,14,21-23


    doch etwas Arbeit gemacht.


    Beim Samtigen Schichtpilz gehe ich auch nicht von der Möglichkeit aus, das es sich um den Prächtigen handeln könnte. Such zwar ab und zu nach ihm, aber ich denke hier in Berlin werd ich ihn wohl erstmal nicht finden.


    @Pablo: Noch einmal recht herzlichen Dank für die Benamsung.


    Kleiner Hinweis: Weniger ist mehr, soll heissen, anderen Forumsmitgliedern auch die Möglichkeit geben, sich mit den Pilzen zu beschäftigen, um zu eigenen Ergebnissen zu kommen.


    Korrektur kann dann immer noch kompetent und hilfreich rüberkommen.


    LG. Heinz

  • Hallo, Heinz!


    Bei der Borstentramete müsste man nur mal einen Fruchtkörper durchschneiden, dann kann man sagen, ob es die Blasse oder die Braune ist.


    Du hast übrigens sehr recht, vielleicht hätte sonst auch noch jemand gerne ein wenig rumgeknobelt. Am besten hätte ich noch einen Tag gewartet mit den Namen, um da den Spaß nicht zu verderben.


    Auch wenn es freilich nicht so einfach ist, nur nach Bildern. Aber wem sage ich das. :wink:
    Da besteht natürlich ein gewisses Fehlerpotential bei der Benennung.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    nu gut, die Borstentramete. Ich weiss sonst eigentlich immer wo ich die Bilder aufgenommen habe. Momentan aber gerade absolut keinen Schimmer, bzw. Zuordnung. Vielleicht fällt es mir morgen --- nee nee, blitz blitz usw. habs wieder im Kopf - Episode - Bild - Gefühl usw.


    Geh morgen mal vorbei, und werd mir diesen Pilz etwas genauer ansehen usw. Schön, wieder mal ein Argument, um nicht Aufräumen zu müssen.


    Pilze gehen vor.:)


    Liebe Grüsse aus Berlin. Heinz

  • Hallo, Heinz!


    Zitat


    Schön, wieder mal ein Argument, um nicht Aufräumen zu müssen.


    Dann freue ich mich, daß ich dir da helfen konnte. :wink:





    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi Tommi,


    sieht nach wie vor mau aus in Berlin. Hab gestern mit meiner Mutter telefoniert. Im Elm (oberhalb von Schöningen) ist wohl momentan eine richtige Steinpilzschwemme. Der Mann (auch schon über 80) von ihrer Freundin bringt wohl seit einiger Zeit jeden Tag zwei Körbe mit Steinpilzen nach Hause. Der Freundin von meiner Mutter scheint dies aber wohl nicht so richtig zu gefallen, und bittet darum, das ihr Mann keine mehr findet.


    Ja, bin am und im Elm aufgewachsen. So kenn ich das von Früher.


    Gruss. Heinz

  • , Es scheint nun endlich auch im Berliner Umland loszugehen...


    Heute einige schöne Parasol, Hasenboviste, Flaschenboviste, Stockies, ganz frische Judasohren, wässriger Mürbling und einige Ziegenlippen gefunden.


    aber seht selbst....






    so kann es weiter gehen.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Pilzfreunde,
    hätte sehr gern mal gewußt wie die Ausbeute mit den Pilzen im diesem Jahr war?
    Bei mir 0,0 ich war diesmal nicht in mein Wald an der polngrenze,wo ein bekanntes Pilzgebiet ist.Nun hörte ich von meinen Nachbar,das er zu dieser milden Jahreszeit fast ende Dezember 2015 Pfefferlinge gefunden hat.Toll es.

  • Hallo!


    nun, die Ausbeute dieses Jahr war nicht gerade üppig.


    Ein wahrer Pilzfreund hat aber in jahrelanger Suche im Wald die versteckten Plätze ausgemacht, wo sich die Pilze selbst in schwierigen Wetterverhältnissen verstecken!


    Von Juni bis Ende November konnte ich, auch dank dieses tollen Forums, immer mindestens mein kleines Pilzkörbchen mit ein paar leckeren Funden für ein schönes Essen füllen.


    Das wunderbare Geheimnis ist einfach, öfters im Wald nach dem Rechten zu sehen und nach und nach ein "Gefühl" für die richtige Zeit und die richtigen Wetterverhältnisse zu bekommen.


    Manch´ unerwartete Überraschung macht das Natur- und Pilzerlebnis dann perfekt.
    Und frische Luft, Bewegung und Natur hat auch noch keinem geschadet.


    Wünsche allen Forumern schöne Weihnacht und uns allen ein erfolgreicheres Jahr 2016!!!


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Ja man muß die Pilzstellen schon wissen,aber im diesem Jahr hat es nichts genützt.Aber ich war ja nicht im Wald...nur vom hören und sagen!!!
    Im Bild,was ich überraschender Weise hingekriegt habe,heut am 2.Feiertag gesehen bim kurzen Weihnachtssparziergang.

  • Muss mal Berlin wieder ein bisschen als Pilzgegend in den Focus bringen. Heut einen Spaziergang gemacht - ohne Korb. Und genau dann passiert das. Für Berlin ca. 3Wochen zu früh. Für mich absolut rechtzeitig. Mein Essen ist wieder mal gesichert. Na ja, hab son ziemlich leckeren Delikatessenladen hier in meiner Nähe:







    LG. Heinz

  • So, nun mal wieder eine Meldung aus dem Berliner Raum.....
    Gestern ein wenig im Umland unterwegs gewesen und ja, auch die Röhrlinge sind nun da... aber schaut selbst.





    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.