Hallo, Besucher der Thread wurde 10k mal aufgerufen und enthält 24 Antworten

Porlinge, Porlinge, Porlinge

  • Mich würden hier einmal die unterschiedlichen Porlinge interessieren. Bildnr. 6, der Gelbe "Fleck", zählt der schon zu den Schleimpilzen?
    V g Peterlein
    [hr]
    Die ersten beiden Bilder würde ich auf Birkenporling tippen?

    Bilder

    • 6 (2).JPG
    • 6 (1).JPG
    • 5 (2).JPG
    • 5 (1).JPG
    • 4 (2).JPG
    • 4 (1).JPG
    • 3 (3).JPG
    • 3 (2).JPG
    • 3 (1).JPG
    • 2 L P (1).JPG
    • 2 (3).JPG
    • 2 (2).JPG
    • 1 Bp (2).JPG
    • 1 Bp (1).JPG
    • 6 (2).JPG
    • 6 (1).JPG
    • 5 (2).JPG
    • 5 (1).JPG
    • 4 (2).JPG
    • 4 (1).JPG
    • 3 (3).JPG
    • 3 (2).JPG
    • 3 (1).JPG
    • 2 L P (1).JPG
    • 2 (3).JPG
    • 2 (2).JPG
    • 1 Bp (2).JPG
    • 1 Bp (1).JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Peterlein ()


  • ich versuche mein Glück:


    zweifelsfrei:


    1, 2 ---> Birkenporling (Piptoporus betulinus)


    3,4 ---> Gelbe Lohblüte (Fuligo septica)


    5, 6, 7, 8, 12, 13 ---> Rotrandiger Baumschwamm (Fomitopsis pinicola)
    ---------------------------


    9,10 ---> spekuliere auf Flacher Lackporling (Ganoderma applanatum)


    11 ---> hoffnungslos überbelichtet: ---



    Grüße
    Gerd

  • Hallo, peterlein!


    Mehr als mich den Ideen von Gerd anzuschließen, kann ich da freilich auch nicht tun.
    Glücklicherweise sind dies hier noch relativ gut erkennbare Porlinge, oft müsste man da schon etwas mehr mit anstellen, um annähernd zu Betsimmungen zu kommen.
    Ein klainer Tip Es verbessert die Übersichtlichkeit und hilft sowohl den kommentierenden leuten, als auch dir selbst, die Bilder in den Text einzubinden und durchzunummerieren. :agree:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Peterlein,


    dein Beitrag erinnert mich stark an meine ersten Gehversuche :)


    Ich habe dazugelernt,


    ein "Hallo" darf man einen Beitrag voranstellen, mit einem "LG" kann man ihn schließen. Ist aber nicht muss ...


    Aufnahmen zu nummerieren ist nicht schwer, kostet wenig Zeit und dient der Übersicht. Wenn du uns diesen Gefallen machst hast bei mir einen Stein am Brett :wink:


    Pilzaufnahmen von oben, von unten stellst du schon ein, super :agree:


    Probier einfach einmal, die durchzuschneiden, daran zu riechen. Je mehr Details du einstellst, desto eher gelingt eine Bestimmung.


    Gerd,


    erfreulich, wieder einmal etwas von dir zu lesen. 9-10 halte ich für weiße Saftporlinge.


    Eine Ganoderma erahne ich bestenfalls auf Bild 11, wird wohl auch der rotrandige sein.


    LG
    Peter

  • Zitat von Kärntner TS pid='37771' dateline='1496600733'


    Gerd,


    erfreulich, wieder einmal etwas von dir zu lesen. 9-10 halte ich für weiße Saftporlinge.


    Hallo Peter,



    Saftporlinge sind das nicht dafür sind die Hutkanten nicht scharfkantig genug !!!


    Lackporlinge leider auch nicht :angry:


    ------------------------------


    Aber, ich weiß jetzt recht sicher was es ist, nachdem ich mir die Farben (*) nochmals genauer angeschaut und analysiert habe. :D



    Man stellenweise "Altrosa" erkennen!!!


    ---> Und dazu gibt es bei diesem Habitus nur die Antwort
    Rotrandiger Baumschwamm (Fomitopsis pinicola) :agree:


    Übrigens: Bereits in diesem Baby-Alter riecht diese Art unangenehm säuerlich.


    Grüße
    Gerd


  • Hallo Peter,


    die Frage, was es eindeutig ist, kann nur Peterlein klären:



    (1) Geruchsangabe


    (2) neue Aufnahmen, die die Fruchtkörper etwas älter zeigen


    ---------------------


    Wie schwierig eine Bestimmung von Babies sein kann, zeigt folgende Diskussion


    Grüße
    Gerd

  • Guten Abend Pilzgemeinde
    zur Diskussion, die Bilder 9 bis 11 gehören zusammen. Dazu hänge ich noch zwei Bilder an auf denen man viielleicht noch mehr erkennt. Alle wachsen an einem alten Blitzgetroffenem Laubbaum. Bei der Gelegenheit schau ich mal wie eine Nummerierung funktioniert. Weiter, ich möchte ungern einen Porling abschneiden nur um den Namen zu erfahren. Hilft es den Experten da nur ein Stück ab- bzw. herauszuschneiden? Jedenfalls werde ich versuchen die Vorschläge zur besseren Erkennung befolgen.
    So nun probier ich mal noch die beiden Bilder mit Betitelung.
    [hr]
    Hallo
    wie bekomme ich denn zwischen die Bilder eine Nummerierung oder Namen.
    IIch bin nicht so der PC Fan. Sht's mir bitte nach
    Schönen Abend noch
    Peterlein

    Bilder

    • Porling. (2).JPG
    • Porling. (3).JPG
    • Porling. (2).JPG
    • Porling. (3).JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Peterlein ()

  • Heinz: hervorragend, herzlich gelacht. May the force be with you!
    Zu den pilzen: dürften m.m dann schpon lackporlinge (flache oder wulstige) sein. Bin gespannt was noch rauskommt.
    Bei den letzten eingestellten dürfte es sich um schichtpilze handeln. Die unterseite war wohl eher samtig als poroid?
    Peterlein bzgl des schnittbildes versteh ich dich ja zum teil.
    Einerseits handelt es sich bei den fruchtkörpern ja nicht um den kompletten pilz, der weitaus größte teil lebt als mycel weiter. Andrerseits ist ein schnittbild halt oft hilfreich bzw notwendig um eine bestimmung durchführen zu können. Falls es für dich nicht passt auch wunderbar, die bestimmung wird halt erschwert.
    Lg joe

  • Hallo Peterlein


    die zwei neuen Aufnahmen führen in eine andere Richtung,


    -----> Gemeiner Wurzelschwamm, Heterobasidion annosum. Bitte bleib, wenn möglich, weiter dran.


    @ Hi Joe,


    mit einem Schichtpilz liegst du richtig. Ob samtig oder nicht zeigt die Oberfläche,



    Ein guter Link dazu,


    https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/SamtigerSchicht.htm



    @ Servas Heinz,


    :D, bestens :P


    LG
    Peter

  • Hallo zusammen
    Frage zum Schnittbild. Reicht es ein größeres Stück aus dem P zu schneiden oder eben lieber den ganzen vom Stamm oder wo auch immer trennen und dann aufschneiden? (längs und / oder quer) Ich werde bezüglich des "Diskussionsporlings" diese Woche noch in das Waldstück gehen um eben ein Schnittbild zu erstellen.
    Ansonsten schöne Tage noch
    Peterlein

  • Hallo zusammen
    zuerst Danke für die Aufklärung der Bilder Schichtpilze und den genialen Link dazu.


    Zu dem "Diskussionsporling" Fotos 9 bis 11 und zwei später eingestellten. Inzwischen denke ich es könnte sich, wie auch schon erwähnt um einen Wurzelschwamm, jüngere und ältere Exemplare handeln. Am Wirtsbaum sind auch noch andere Gäste erkennbar. Linkerseits zwei kleine Braune (Anhang) und mittig einer.


    Der Geruch des diskutierten Exemplares ist unangenehm, fast schon irgendwie chemisch. Er ist derb, fest, fast schon holzig und dementsprechend schwierig abzubekommen. Zum Aufschneiden habe ich eines der jüngeren Exemplare genommen. Mal sehen ob die Schnittstelle zum endgültigen Ergebniss führt.


    Bild 1; Witrsbaum und Gäste





    Und hier die Braunen Gäste links am Witrsbaum.





    Viele Grüße noch aus dem Vogtland.
    Peterlein

    Bilder

    • Wurzelschwamm (0).JPG
    • Wurzelsschwamm (8).JPG
    • Wurzelsschwamm (9).JPG
    • wurzel bei (1).JPG
    • wurzel bei (2).JPG
    • wurzel bei (3).JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Peterlein ()

  • Hallo, Peterlein!


    Also die Lamellenpilzchen auf den letzten Bildern sollten Faserlinge sein, möglicherweise aus dem Umfeld des Behangenen faserlings (Psathyrella candolleana).


    Was die Baumpilze betrifft, will ich's mal versuchen, auch wenn ich zuletzt so ein wenig den Überblick verloren hatte.


    Aber nun läuft das ja blendend mit den Bildern und dem Einbinden; also danke für den Nachtrag zu dem strittigen Fund. :agree:


    Das sind schon auch Lackporlinge (Struktur der Kruste auf dem Hut, Form der Zuwachsränder, Farbe der Röhrentrama), aber ich mag mich nicht festlegen, ob's nun Ganoderma australe (Wulstiger Lackporling) oder Ganoderma applanatum (Flacher Lackporling) ist.


    Neben den Lackporlingen, mit den dünnen Hütchen, ist allerdings noch was Anderes. Könnten Schmetterlingstrameten (Trametes versicolor) sein oder aber auch Angebrannte rauchporlinge (Bjerkandera adusta) oder noch was Anderes, muss man genauer angucken.


    Der "Meister - Yoda - Pilz" dürfte übrigens durchaus auch ein Lackporling sein, wenn die ganz jung sind hat man halt noch keine Hutkruste und dann sind es einfach nur solche weißen Knubbel. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Zitat von Beorn pid='37848' dateline='1496856952'


    Das sind schon auch Lackporlinge (Struktur der Kruste auf dem Hut, Form der Zuwachsränder, Farbe der Röhrentrama), aber ich mag mich nicht festlegen, ob's nun Ganoderma australe (Wulstiger Lackporling) oder Ganoderma applanatum (Flacher Lackporling) ist.



    Servas Pablo,


    des is a Wurzelschwamm, magst dagegen wetten? 10 Chips setze ich ein.


    Peterlein, bitte trockne deinen Fund und schick ihn uns.


    Yepp, dieser Pilz bekommt einen Namen,


    :P


    LG
    Peter

  • Hallo, Peter!


    Sicher, daß du wetten willst?
    Heterobasidium ist viel heller im Schnitt. Auch wenn hier nur Röhrentrama zu sehen ist (vom Kontext wohl nur ein paar Fasern), schließt die dunkle Farbe alle Wurzelschwämme direkt aus. Das ist in dem Fall schon ein hartes Kriterium, auf das man sich verlassen kann.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Einen schönen Samstag morgen
    da hab ich ja was losgetreten, macht richtig Spass hier die Experten zu verfolgen. Nun kenne ich Euch ja nicht und daher die Frage ob das mit dem schicken ernst gemeint ist. Machen würde ich es.


    Ich schick mal noch ein Bildchen mit, weil der mir so gefallen hat. Ich hoffe nur der macht nicht so viel Kopfschmerzen
    Schönes Wochenende
    Peterlein


    Die Unterseite war schön hell bis weiß


  • Guten Morgen!


    Das sollten Schmetterlingstrameten (Trametes versicolor) sein.
    Es wäre wirklich kein besonderer Aufwand und für allem für dich selbst ein Riesengewinn, dir für einen Pilzfund ein wenig mehr Zeit als ein paar Sekunden für's Photo zu nehmen.
    "Weiße Unterseite" passt zB zu mindestens 250 verschiedenen, pileaten "Baumpilz"- Arten. Man weiß ja dadurch noch nicht mal, ob man es mit Poren, Lamellen, Zähnchen, Stacheln oder einem glatten Hymenophor zu tun hat. :wink:
    Was in diesem Fall kein Problem ist, weil für jemanden mit genug Erfahrung die Art auch so sehr leicht und sicher bestimmbar ist, aber die allerwenigsten Pilze sind so einfach.


    PS.: Das mit dem Verschicken ist natürlich ernst gemeint. :agree:
    Das kommt öfters mal vor, insbesondere wenn es sich um wirklich komplexe Pilze handelt, die sich nicht einfach makroskopisch bestimmen lassen, die aber dafür umso spannender und vielleicht auch noch selten sind.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.