Pilze, Hellberg im Nahebergland

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.935 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Oktober 2018 um 23:51) ist von wenix.

  • Hallo ins Forum!

    Wer kann mir bei diesen Pilzen weiter helfen? Gefunden habe ich sie alle am 1. Oktober 2017 im NSG Hellberg bei Kirn/Nahe.

    Pilze 1 bis 3 im Eichen/Buchenmischwald in warmer Hanglage, Pilz 4 in xerothermer Felsflur.

    Gruß Fred


    Pilz 1: an Totholz (Buche)

    Pilz 2: könnte das ein Klumpfuß sein?

    Pilz 3: vielleicht eine Ochsenzunge? (an Eiche)

    Pilz 4: welcher Bovist könnte das sein?

    • Offizieller Beitrag

    Tach!

    Der erste ist sicherlich kein Schwefelporling. Ein ganz passabler Arbeitsname wäre Antrodiella serpula (= Antrodiella hoehnellii s. auct. plur. = Spitzwarzige Kleinsportramete), aber solche Porlinge sind immer mikropflichtig.


    Der letzte ist eine Mumie vom Hasenbovist (Lycoperdon utriforme).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.