Hallo, Besucher der Thread wurde 539 aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von ThomasL am

Kommen noch Morchel?

  • eine Frage an erfahrene Morchelsammler: erwartet ihr noch Morchel im Mai? ich habe ganzen April nichts gefunden da es bei uns in Rhein-Main gebiet sehr trocken war (bin auch nicht sehr erfahren, hab keine bewiesene Morchelstellen). jetzt hat es geregnet und ich frage mich ob es genug ist und ob es schon nicht zu spaet ist. Sollte man eher Waelder durchsuchen in hoeheren gebieten (Fichten, Obsthaine) oder sich auf Auenwaelder fokusieren (Eschen usw..) in dieser Zeit? habe vor am Wochenende noch ein Versuch zu machen und meine erste Morchel finden! :))) VIELEN DANK!!

  • Probieren geht über Studieren. Es gibt schon noch Leute, die immer noch Morcheln finden.


    Bei mir in Thüringen sind die Speisemorcheln durch. Rindenmulchmorcheln gab's letzte Woche noch.


    Und ein Vorteil für das Saisonende ist meiner Meinung nach, dass man überständige großen Exemplare einfach besser sieht als ganz frische, kleine Morcheln. ;-)

    Wenn die also auch nix mehr für die Pfanne sein sollten, hat man dann zumindest eine Stelle erschlossen an der man im nächsten Jahr rechtzeitig schauen kann.


    Maipilze sollte es ja auch schon geben und einige haben auch schon Parasole, Flockies etc. gesichtet. Also einfach raus in die Natur und sich überraschen lassen. :-)


    Viel Spaß!

  • Hallo JMoore,


    wo im Rhein-Main Gebiet wohnst Du den?

    Bei mir (Aschaffenburger Raum) sind die Speisemorcheln seit gut 2 Wochen durch. Was nicht bedeuten muss, dass es nicht noch irgendwo welche gibt.

    Inzwischen ist an meinen Fundort (Streuobstwiesen) das Gras auch schon sehr hoch, was die Suche deutlich erschwert.


    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo JMoore,


    ich war am letzten Wochenende noch mal auf Morchelsuche - dachte auch, dass jetzt, wo es endlich mal geregnet hat, vielleicht doch noch ein Schub kommt.


    Aber ich habe nicht eine einzige gefunden, obwohl der Auwald eigentlich perfekt aussah. War allerdings auch eine neue Stelle - vielleicht kommt da trotz des perfekten Anscheins nie was.

    Wegen der Erfolglosigkeit und auch wegen dem, was Thomas schreibt (Grünzeug steht schon so hoch) werde ich dieses Jahr nicht mehr auf Morcheljagd gehen.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Danke fuer die Ratschalege. Habt Recht, probieren werde ich auf jeden fall. Ich hab mir die Frage gestellt, ob man in hoeheren Lagen eher suchen sollten wenn es bissel spaet ist, ich hab an Taunus gedacht und die drumliegende Aepfelwiesen. bin aus Frankfurtgebiet. war letztes WE um Messel herum, da ist es bischen niedriger, da war es feucht aber keine Morchel. hab da auch keine Eschen gefunden. Hab einen schoenen EschenHain am Erlenbach gefunden, 2 mal durchgesucht, aber kein spur von einem pilz. :-( Habt ihr je Morchel in Mai gefunden? in Pilzlexikon liest man bei Morcheln schon Vorkommen Maerz - Mai, hoehere lagen bis Juni...

  • Auf alle Fälle viel Glück In unserer Region würde ich sowieso eher auf die Äpfelwiesen fokusieren als auf Eschen (meine Erfahrung im Bachgau). Nähe Rödermark (also nahe bei Messel) habe ich auch lange in einem sumpfigen Gebiet mit sehr vielen jungen Eschen nach Morcheln gesucht. Ich muss mal in meinen Aufzeichnungen nachschauen ob ich welche im Mai gefunden habe, Ende April aber auf jeden Fall. Ohne Erfolg. Dafür gibt es in der Gegend aber Laubwaldrotkappen.


    Jetzt noch suchen ist auf alle Fälle ein Versuch wert, selbst wenn nichts frisches mehr da sein sollte findest Du vielleicht ein paar überständige und hast dann nächstes Jahr eine Stelle.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL () aus folgendem Grund: Falsche Reihenfolge (letzter Satz zwischen drinnen)

  • Huhu JMoore.


    Von heute um dir Mut zu machen.


    Speisemorchel aus Fichtenwald. Keine Eschen, keine Obstbäume. Trotzdem Morchel. Alt und für den Käfer vor Ort belassen, aber ein neuer Fundort immerhin:


    Auch von heute - Rimumo:



    Maipilze gab es auch:


    Versuch also ruhig dein Glück nochmal.


    LG,

    Schupfnudel

  • Hallo Schupfnudel,


    erstmal herzlichen Glückwunsch. Ich sehe die Details zwar schlecht, aber ich würde hier eher zu Spitzmorcheln tendieren. Dazu passt der Fundort auch perfekt.


    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Schupfnudel, das ist fantastische Nachricht! 😁 morgen gehts los! Werde die Fichtenwaelder mit meinen Kiddies durchkämen und hoffentlich kann ich danach auch einpar Erfolgfotos posten! Danke!

    Wünsche viel Erfolg und vor allem Spaß. :-)



    Hallo Schupfnudel,


    erstmal herzlichen Glückwunsch. Ich sehe die Details zwar schlecht, aber ich würde hier eher zu Spitzmorcheln tendieren. Dazu passt der Fundort auch perfekt.

    Stimmt, jetzt wo du es sagst. Der Käfer hatte ihr schon ordentlich zugesetzt aber ich denke das könnte wirklich besser passen. Hier nochmal aus einer anderen Perspektive:



    Danke!

  • Hallo, Schupfnudel!


    Da schließe ich mich an: Tolles Bild. :thumbup:

    Aber: Auch eine Käppchenmorchel käme da in Frage. Wie schon angemerkt, da wurde schon fleißig dran geknabbert, aber so von Form und Farbe der Rippen / Waben her wäre das mein erster Gedanke gewesen.



    LG, Pablo.

  • Huhu Pablo.


    Ich lag ja auf dem Boden für das Foto und würde meinen, dass der untere Teil des Hutes an ein paar Ecken noch am Stiel angewachsen war. Habe ich leider nicht auf's Foto bekommen - dafür hätte ich mir ein Loch buddeln müssen. ;-)

    Denke daher, dass Spitzmorchel passen dürfte.


    Aber Danke für's Lob ihr beiden. :)


    LG.

  • Damit es keine Missverständnisse gibt, mein Hinweis auf Spitzmorcheln bezog sich nur auf das Bild unter "Auch von heute - Rimumo:"

    Bei dem ersten Bild traue ich mir keine Aussage zu.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.