Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

hallo Freunde

  • Hallo Dieter, ich würde nicht einfach mal alles einsammeln, was so rumsteht. Der rechts könnte ein Knollenblätterpilz sein (tödlich giftig), die in der Mitte kenne ich nicht und der rechts ist vermutlich ein Stäubling, aber vermutlich schon älter. Wenn du das Pilze-Sammeln anfängst, nimm doch lieber erstmal an einer geführten Pilzwanderung teil, sonst kann das echt ein gefährliches Hobby werden. Grüße Andrea

  • Hallo Dieter,


    der linke könnte auch ein junger Champignon sein, ebenso dürfte es sich bei den beiden kleinen Braunen in der Mitte vermutlich um junge Waldchampignons (Agaricus spec.) handeln.


    Pilzbestimmung ist oft schwierig und meist noch schwieriger, wenn man die fraglichen Pilze nicht selbst in Hand hat, sondern nur auf Fotos sehen kann. Bitte beachte daher, dass es bei Fernbestimmungen nur anhand von Fotos über diverse Medien keine Verzehrsfreigabe gibt, da es bei solchen Bestimmungsversuchen oft Unsicherheiten und Restzweifel gibt.


    Das ist eine Sicherheitsregel, die sowohl dem Schutz des Ratsuchenden als auch dem des Ratgebers dient und an die sich jedes seriöse Forenmitglied hält.


    Eine Essensfreigabe erhältst du daher nur, wenn du einen Pilzsachverständigen kontaktierst (aufsuchst), der deine Funde live sehen und beurteilen kann.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Einmal editiert, zuletzt von Sepp ()

  • danke für eure Antworten die 3 in der Mitte die waren auf einem platz ganz dicht also wahrscheinlich 1 Sorte ich tippe auch auf Waldchampions ich bin ja auch vorsichtig und esse die jetzt nicht, ich hab mir eine Pfanne mit Parasol gemacht und 1 Steinpilz war lecker.

    grüsse Dieter ;)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.