Langer weißer Stil, brauner Hut

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 11.600 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. Oktober 2019 um 11:53) ist von Frankenpilzer.

  • Liebe Pilzfreunde,

    heute beim Golfen bin ich auf diesen Pilz gestoßen und tue mich schwer mit der Bestimmung. Langer weißer Stil, braune Kappe. Ältere Exemplare bleichen farblich aus. Kugelförmiger Hut. Danke für Eure Hilfe!

  • Ältere Exemplare bleichen farblich aus

    Hallo

    Das stimmt nicht. Der Hut dehnt sich aus und die Huthaut reisst schuppig auf. Darum braune Schuppen auf weißem "Untergrund"! Wenn du den Pilz ankratzt oder anschneidest, rötet er dann?

    Vermutlich Safranschirmlinge oder aus der Verwandschaft.

  • Hi,

    Jetzt bin ich aber erstaunt.

    Die unteren 2 hätte ich jetzt als Parasol erkannt. Oder ist Safranschirmling ein anderer Name für Parasol?

    Sind Safranschirmlinge auch essbar 🍴?

    Danke,

    Viele Grüße Klaus der "neue" 😁👍

  • Hallo zusammen,

    den würde ich nicht essen!!! Für mich ist das ziemlich sicher der Gartensafranschirmling. Hab den selbst dieses Jahr am Rand eines Sportplatzes gesehen; der kommt jung total braun aus der Erde und reisst dann nach einigen Tagen auf. Ist wohl dieses Jahr sehr häufig.

    gartenschirmling - Google-Suche

    Gruß

    fidde

  • Essen würde ich den wohl nur wenn der ring klar doppelt ausgeführt wäre.

    Aber auf einem Golfplatz hat es üblicherweise keine Komposthaufen.

    Denke nicht, dass es der gift Safran schirmling ist, er hat auch nicht die abgesetzte Knolle denk ich.

    Aber klar, die Safranschirmlinge sind mit Vorsicht zu geniessen...

    Besser nicht.

    Lg jens

  • Ohoh, da wollten wir letzte Woche ein paar parasol sammeln. Und siehe da, es wäre nicht gut gewesen. Wussten nicht das es so viele verschiedene "waldschnitzel" gibt.

    Was sind für euch die wichtigsten Merkmale zur Parasol Bestimmung?

    Ich frage lieber hier anstatt zu googeln um ein paar Gespräche anzuregen.


    Danke Forum,

    Klaus

  • Das eine Bild reicht nicht aus!

    Es ist ein Riesenschirmling!

    Wichtige Merkmale wie z.b genatterter Stiel sind so nicht zu erkennen!

    Der Wuchs eines Parasol unterscheidet sich auch von einen Safranschirmling..Ein Parasol wie aus einem Nest und dann Paukenschlägerform..und dann wie,schon gesagt,der genatterter Stiel...und das Fleisch rötet nicht!

  • Morgen Jörg,

    Da sind wir eventuell knapp an Bauchweh vorbeigeschrammt.

    Noch dazu hat mein Vater am gleichen Tag erzählt er hätte einen "parasol" im Garten beim Gewächshaus stehen. Als er dann im Garten war berichtete er von Schnecken und/oder Würmern die den angeblichen Parasol angefressen haben.

    Er wusste auch nichts von genatterten Stielen zur genauen Bestimmung.

    Ich glaub das wissen wenige. Auch im Wald haben wir Leute getroffen die ganz viele im Korb hatten.... Wer weiß....

    Naja, wir sind jetzt schlauer und werden Sicherheitshalber diese Art in Zukunft der Natur überlassen.

    Danke nochmal, und einen schönen Sonntag noch, Gruß

    Klaus

  • Hi,


    Gibt es von dieser Gattung auch ungeniesbare / giftige Kollegen?

    ja da gibt es einen. Guckst Du...

    Genau genommen stimmt das nicht, denn der verlinkte Garten-(Gift)schirmling gehört in die Gattung Chlorophyllum, während der Parasol zu den Riesenschirmlingen (Macrolepiota) gehört. Und in dieser Gattung gibt es nix Giftiges.

    Der genatterte Stiel ist dabei ein eindeutiges Erkennungsmerkmal. Pablo hatte auch kürzlich dazu einen sehr guten Beitrag geschrieben.

    VG, Boris