Hallo, Besucher der Thread wurde 227 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von baks am

Freude über bemerkenswerten Fund am 01. Dezember

  • Liebe Pilzfreunde,


    den gestrigen tollen Fund will ich Euch nicht vorenthalten. Tatsächlich wusste ich anfangs gar nicht, dass ich etwas Besonderes entdeckt habe - bis ich mich dann abends an die Bestimmung gemacht habe. Herausgekommen ist ein Schwarzhaariger Wurzelrübling (Xerula melanotricha), den ich bisher noch nie gesehen habe. Standort: ein wunderschöner Waldbestand aus Alttannen, Buchen und Eichen. Wer von Euch hat den schon mal gesehen? Ich hoffe, meine Bestimmung ist korrekt.


    Viele Grüße


    baks




  • Hallo Baks!


    Na der macht seinem Namen ja alle Ehre! Ein offenbar sehr seltener Fund! Hab ich noch nir gesehen! Gratulation und danke fürs Zeigen!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Baks!


    Xerula pudens wäre wohl die einizige ernsthafte Option, wobei da die Haare kürzer, vergänglicher und heller sein müssten.
    Ich denke, daß deine Bestimmung so passt.
    Schöner Fund. :thumbup:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Baks

    Abgesehen davon, daß auch ich so einen Pilz noch nicht gesehen habe, muß ich sagen, daß die Aufnahmen auch einzigartig sind.

    Sagst Du kurz, welche Belichtung? Mit Stativ? Welches Zusatzlicht?

    Habe eine Nicon D5100, Objektiv 18-250mm 1:3,5-6.3 DC Macro

    Du musst Deine Kenntnisse nicht preisgeben, wenn Du nicht willst. Ich möchte nur lernen.

    Mit Dank

    Fred

  • Hallo Fred,


    da geb ich doch gerne Auskunft! Die Kamera - Du wirst es nicht gleuben - ist nur eine kleine Sucherkamera mit einem tollen Makrobereich. Typ: Nikon Coolpix. Ich verwende für die Fotografie praktisch immer einen Blitz, halte Die Kamera aber weit weg und zomme heran, sodass eine gleichmäßige Ausleuchtung ensteht.


    Viele Grüße


    baks

  • Hallo Baks,


    ja, es ist Xerula melanotricha, auch wenn man die "borstige" am Hutrand auf den Bildern nicht erkennen kann.


    Ok, dann greife ich in meinen Fundus und hänge einen Artikel zu dieser Art an:


    ---> 00439-XerulaMelanotricha-(1989)UPF.pdf


    Grüße Gerd

  • Danke Dir Baks

    Übrigens , ich doofer "" Nikon" natürlich, war wo anders mit dem Typ.

    Ja, habe das Tele und Macro zugleich. Es gibt natürlich noch viel besseres Material. Wie Du aber schreibst, gehts auch mit einfachen Material.

    Das Beste taugt nichts, wenn man es nicht beherrscht. Ich gebe mir Mühe. Danke für Deine Antwort.

    LG

    Fred

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.