Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Schmetterlingstrameten vs. Ockertrameten, das muss eine Ochracea sein! ist aber: Graugelber Rauchporling!

  • Einen herzlichen Gruß an alle Ockertrameten-Kenner und die, die es noch werden wollen!



    Ich weis nicht wie viele Beiträge hier schon zum Thema Ockertramete vs. Schmetterlingstramten vorgestellt wurden. Unzählinge! und fast immer waren es dann die Schmetterlinge, der Rest war meist unklar.


    Ich hoffe inständig, dass ich hier dieses Mal richtig liege!



    Gefunden habe ich den Kandidaten im Jänner am Wegesrand eines Flusses an einem Laubholzstumpf.


    Zuerst dachte ich: kenne ich nicht.

    Für einen Bergporling zu klein und falscher Ort. Dann kam der Gedanke, ob es nicht doch wieder diese vorwitzigen braunen Schmetterlinge sein könnten. Aber nachdem ich den Hut angemacht habe war alleine von der Konsistenz sofort klar: das sind keine! Durch Zufall habe ich dann noch in einem Nachbarforum von Pablo einen Beitrag gefunden, in dem er diesen Unterschied in der Konsistenz auch beschreibt.

    Deutlich weicher im Fleisch und auch leichter zerreißbar, als bei den Schmetterlingen. Zonierung für mich klar verwaschen, keine dunklen Bereiche im Hut. Oberfläche höckerig und filzig, Geruch und Geschmack neutral, im Querschnitt zur Ansatzstelle dicker werdend.


    Hier vor Ort:



    Hier getrocknet zu Hause:



    Kann ich nun die Ockertramete von meiner Liste streichen???


    Danke Euch und Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Und hier gleich zur allgemeinen Verwirrung: die Schmetterlinge, die von dunkel bis hell alles drauf haben!



    1.te Kollektion: ein Hut ist sogar zur Hälfte Hell/dunkel - echt fies!




    oder hier diese Kerle: könnten die nächsten Ockertrameten sein??? heir hab ich mir leide die Konsistenz nicht angesehen... Grrrrh



    Aber hier wieder klar im schicken Zebra-Look:



    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Der Biologe

    Hat den Titel des Themas von „Ockertramete, das muss eine sein!“ zu „Schmetterlingstrameten vs. Ockertrameten, das muss eine Ochracea sein!“ geändert.
  • Lieber Alex,


    ich denke leider auch, dass es keine Ockertramete ist.


    Die ist größenmäßig eher mit der Schmetterlingstramete zu vergleichen. Sie hat keine so wuchtigen Fruchtkörper wie z.B. der Bergporling.


    Mein Vorschlag wäre, einmal mit dem Harzporling zu vergleichen.


    Wenn du sicher bist, dass er keinen Geruch hatte, und der wäre beim Laubholzharzporling kaum zu "überriechen",

    müsste es der hier sein :

    EDIT:

    Schwarzgebändelter Harzporling (ISCHNODERMA BENZOINUM)


    Was meinst du, könnte der passen?


    LG nach Salzburg

    Roswitha

  • Buona Sera!


    Der Pilz im Startbeitrag ist Bjerkandera fumosa (zu deutsch Graugelber Rauchporling oder so).
    Die zweite Kollektion in Beitrag #2 ist Trametes hirsuta (Striegelige Tramete).

    :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo

    Danke für deinen Hinweis.

    #2 ist Trametes hirsuta kann ich jetz nicht ganz folgen. Hier in diesem Beitrag die ersten Graugelber Rauchporling (kannte ich auch nicht)

    Aber die restlichen sind doch alles Trametes Versicolor oder nicht?

    LG Andy

  • Mist!



    Das Phantom ist mir schon wieder entwischt! Ich trage es mit Fassung und geh jetzt schlafen!



    Danke auf alle Fälle für Eure Einschätzung und den Hinweis auf den Graugelber Rauchporling.


    Den Link von Roswitha konnte ich leider nicht öffnen. Vielleicht bist Du so lieb und versuchst ihn nochmals einzufügen? würde ich mir gern noch ansehen!



    Fast peinlich ist allerdings, dass ich die olle striegelige Tramete trotz schönem, braunem Rand nicht gleich erkannt habe! Tja! Mal gewinnt man, mal verliert man.


    Grüße Euch!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Zusammen und ein schönes Wochenende!



    Jetzt habe ich ein bisschen im Netz gesucht und bin auf einen interessanten Beitrag vom dynamischen Duo Rolf und Ralf gestoßen, in dem er den Angebrannten und Graugelben Rauchporling vergleicht.


    Hier mal der Link.


    So vom Habitus her dachte ich nicht, dass man die beiden verwechseln kann, da ich den Angebrannten schon viele Male untersucht habe und der mir ziemlich anders vorkommt. Aber man lernt nie aus. vielleicht hilft es dem einen oder anderen.


    Danke für den Link Roswitha! Den habe ich schon öfter gefunden - ist ein sehr imposanter Pilz!



    Danke Euch und liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • MoinMoin!


    Zu der Frage von Andy:
    Ist natürlich auch ein Erfahrungswert ---> Gesamteindruck der Kollektion. Beim genaueren Blick kann man die Trametes hirsuta da zB an der wellig - hügeligen, aber farblich wenig kontrastierenden Hutzonierung, den Zonen aus ausgeprägten, hellen Huthaaren, der Wuchsform und dem Farbkontrast zwischen Hutoberseite und den Poren erkennen. Und natürlich - wie Alex das auch schon schrieb, an den braunen Rändern. Die sind so allerdings nur bei Fruchtkörpern innerhalb einer aktiven Wachstumsphase zu beobachten.


    Zu Roswitha: Mit der Größe hatte die Bestimmung von meiner Seite her eigentlich nichts zu tun. Bjerkandera fumosa kann erstaunlich große, fette Fruchtkörper bilden (ddeutlich größer und fleischiger als Bjerkandera adusta), muss aber nicht. Klar sind die fruchtkörper von Ischnoderma spec. (egela ob benzoinum oder resinosum) in der Regel noch fleischiger, fetter und größer. Aber da gibt es einen breiten Überschneidungsbereich zwischen Bjerkandera fumosa und Ischnoderma spec.
    Markantestes Merkmal (zusammen mit Gesamteindruck aus Porenform/-größe, Habitus, Farbspektrum), warum mir die Bestimmung auch so sicher war (>99%) ist die supertoll - deutlich ausgeprägte dunkle Trennschicht zwischen Röhren und Kontext, sehr gut erkennbar in Alex Schnittbild. Ohne die hätte ich fast noch einen Oligoporus s.l. draus gemacht, aber mit der Linie, kommt bei dem übrigen aussehen nichts anderes raus als Bjerkandera fumosa.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Der Biologe

    Hat den Titel des Themas von „Schmetterlingstrameten vs. Ockertrameten, das muss eine Ochracea sein!“ zu „Schmetterlingstrameten vs. Ockertrameten, das muss eine Ochracea sein! ist aber: Graugelber Rauchporling!“ geändert.
  • Hallo Zusammen!


    War kürzlich wieder bei dem Fundort und hab nochmals Fotos gemacht: so hat man noch das Endstadium gesehen!


    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.