awillbu1  Jungfernschirmling, Jungfern Riesenschirmling                    atod1 GIFTIG!  …verursacht (eventuell) Magen-Darm-Störungen!

LEUCOAGARICUS NYMPHARUM (SYN. MACROLEPIOTA PUELLARIS, MACROLEPIOTA NYMPHARUM)

 

safran93

safran2

safran3

safran5

 

 

 

 

 

 

 

safran6

safran7

safran8

safran9

safran91

Bild oben 4 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend, neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-9 (12) cm Ø, hellbraun, mit gezonten, weichen, wolligen, abstehenden gelblich bis braune Schüppchen, Rand flockig, Mitte glatt hellbraun, graubraun bis dunkel kastanienbraun.

Fleisch:

Weich, weiß, bei Verletzung nicht rötlich anlaufend, höchstens im Alter etwas schwärzend, grauend.

Stiel:

Schlank, zäh, faserig, glatt, hellbräunlich, hell rotbräunlich bis grüngelblich ohne Natterung, Basis jung knollig.

Ring:

Weißlich, verschiebbar am Stiel, wattig, Rand gezahnt.

Lamellen:

Weiß, +/- leicht gilbend, frei, weich, im Alter manchmal auch dunkel fleckend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-10 x 4-5 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, Bergnadelwälder, gern sauren Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schirmlinge-Riesenschirmlinge, er soll nach neuerster Einordnung zu den Egerlingsschirmlingen gehören.

Verwechslungsgefahr:

Safranschirmling, Parasol, Garten-Riesenschirmlinge, Gift-Riesenschirmling, Olivbrauner Safranschirmling, Büscheliger Egerlingsschirmling, Ackerschirmpilz, Schlanker Riesenschirmling, Sternschuppiger Riesenschirmpilz,  Haselbrauner Schirmling, Fuchsbräunlicher Schirmling.

Bemerkung:

Wenn auf Komposthaufen oder im Garten Riesenschirmlinge wachsen, besser nicht verwenden! Es könnte der Gift-Riesenschirmling sein. Dieser Pilz löst schwere Magen-Darm-Störungen aus! Er rötet ebenso wie der Safranschirmling!

Auch Finger weg von kleinen Schirmlingen ohne verschiebbaren Ring – viele tödliche Arten in dieser Gattung!

Besonderheit:

Bei allen Riesenschirmlingen muss der Ring verschiebbar sein, da es sonst kein Riesenschirmling ist!

Wenn der Ring noch nicht ersichtlich ist, mit den Fingern das Velum vom Hutrand lösen, der jetzt entstandene breite Ring muss verschiebbar sein.

Kommentar:

Nicht rötende Riesenschirmlingsarten mit verschiebbarem Ring sind alle essbar und für jede Zubereitung geeignet (außer roh). Am besten wie Schnitzel panieren und braten. Der Jungfernschirmling soll schon MAGEN-DARM-STÖRUNGEN verursacht haben. Merkwürdigerweise erst seitdem er zur Gattung der Egerlingsschirmlingen zugeordnet wurde. Galt früher allgemein als essbar. Wer ihn nicht verträgt sollte von allen Egerlingsschirmlingen die Finger lassen!

Bemerkung:

DGfM: Häufig gastrointestinale Beschwerden. 123pilze: Noch kein Fall bekannt. Galt früher als essbar.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Egerlingsschirmlinge

Priorität:

1

 

safran

safran92

safran4

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 25. Februar 2019 - 08:05:59 Uhr

“