awillbu1  Kompostegerling, Brauner Riesenchampignon, Schmutziger Riesenchampignon ESSBAR! 

AGARICUS CAPPELLIANUS (SYN. AGARICUS VAPORARIUS, PSALLIOTA VAPORARIA, AGARICUS PSEUDOVILLATICUS, AGARICUS CAMPESTRIS F. VAPORARIUS)

 

Kompostegerling

Fotos unten 2-4 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png    Fotos oben 2 und unten 1+5 von links: Gerhard Koller ©   Fotos unten 2-4 von links: Daniel B. Wheeler (Tuberale) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig, nussig, nicht anisartig, im Alter unangenehm urinartig, fischartig.

Geschmack:

Mild, nussig.

Hut:

5-15 (20) cm Ø, braun, schmutzigbraun, +/- gelbbraun, breitschuppig auf hellem Untergrund, Huthaut aufreißend, Rand jung fransig mit Velum behangen, lange eingerollt.

Fleisch:

Weiß, dick, bald schmutzig, im Schnitt rötend.

Stiel:

Rot-bräunlich, Ring doppelkantig.

Lamellen:

Blass rosa, später braun, lilabraun, schwarzbraun, frei.

Sporenpulverfarbe:

Purpurbraun (5,5-7,5 x 5,5-6,5 µm).

Vorkommen:

Parks, Garten, auf Kompost, Müllhalden, nähstoffreichen Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Champignon-Egerlinge.

Verwechslungsgefahr:

Brauner Zuchtegerling, Riesenchampignon, Wollfußegerling.

Kommentar:

Nur jung essbar.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Nicht Marktfähig; DGfM jung essbar, alt eventuell unverträglich! 123pilze: Relative Wertigkeit 3.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Champignons

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 8. April 2019 - 21:58:46 Uhr

“