Hallo, Besucher der Thread wurde 12k mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

Langsam neigt es sich dem Ende zu

  • Das Speisepilzjahr '13, für mich jedenfalls


    Hallo liebe Sucher und Finder,



    Junge Pilze spitzen zwar hin und wieder durch, aber so richtig wachsen wollen diese nicht mehr im Gebirge. Einfach schon zu kalt in der Nacht, und besser soll es laut Vorhersage auch nicht mehr werden.


    Also los zum Endspurt für dieses Jahr, mein Bild entstand schon letzten Mittwoch (2.10.13), kam einfach nicht früher dazu es hoch zu laden.


    Wenn ich hier noch ein wenig Glück habe, kommen die Herbsttrompeten und Hirschlinge (Habichtspilze) noch durch. Habe ich gerne getrocknet in der Küche. Hervorragende Pilze zu Wild- und Pastagerichten! :shy:


    LG
    Claudia



    Querschnitt der momentan wachsenden Sorten:


    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    Einmal editiert, zuletzt von claudia_s ()

  • Hallo Claudia
    Das sind doch wirklich schöne Funde. Aber gibt es bei euch auch solche Spätherbstpilze wie Frostschnecklinge und Schwarzfaserige Ritterlinge?


    katinka
    Bei uns findet man erst jetzt die ersten Nebelkappen. Violette Rötelritterlinge und die Spätherbstpilze sind nicht zu finden. Bekommen wir noch einen "Goldenen Herbst".

  • Hallo zusammen,


    @Uwe:


    Mit Frostschneckling kann ich ein wenig was anfangen, kenne wenigstens den Namen, aber der schwarzfaserige Ritterling sagt mir überhaupt nichts. Habe mir beide hier in der Pilzbestimmung angesehen. Aber die habe ich hier in den Wäldern noch überhaupt nicht zu Gesicht bekommen.
    Wahrscheinlich: wenn die hier wachsen sollten braucht's mit Sicherheit einen Motorschlitten oder Langlauf-Ski um die zu bergen :shy: Also Wintereinbruch bedeutet in den Breitengraden hier: über Nacht mal kurz 60 oder 80 cm Neuschnee, Minimal sind's immer so 12 - 20 cm. Weiter runter ins Tal wäre evtl. noch eine Option, aber ich bin ne Frostbeule, gebe ich auch zu
    :freeze:



    @Chanterelle/Andreas:


    Habe zwar eine halbe Ewigkeit gebraucht um das Bild mit Namen zu versehen, aber nun hat es ja doch noch geklappt. Hoffentlich ist's einiger Maßen leserlich!



    Michael:


    Welche Pilze sind das bei dir: die weißen, unterhalb der Birkenpilze? Kann die überhaupt nicht erkennen :(



    LG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Pilzfreunde,
    nachdem ich mit einigen Schwammerlsuchern gesprochen habe, denke ich schon, dass sich die Pilzsaison 2013 dem Ende zuneigt; jedenfalls was die geläufigen Schwammerl angeht.


    Die Tage werden kürzer, der Nebel verzieht sich kaum, es ist nasskalt; die Sonne kommt kaum durch - und wenn - dann nur ganz kurz.:wink:


    Trotzalledem ist die Atmosphäre im Wald immer wieder toll; v.a. wenn man ganz allein dort ist.


    Ich bin fast jeden Tag draußen, sofern ich es mir erlauben kann.


    Die Stimmung ist gut, auch wenn ich keine Schwammerl finde.


    Ich wünsche allen jedenfalls eine schöne Zeit.:D

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Pilzfreunde,


    Michael: Hab's gelesen, waren 'skalpierte' Perlpilze (mit dieser Methode verschleierst du also bekannte Pilze vor uns allen!) :wink:



    Kam ja hier nicht mehr dazu viel zu schreiben, musste doch die letzten Tage Pilze putzen bis spät in die Nacht :D


    So wie's aussieht ist die Maronen-Schwemme sogar bis hierher geschwappt! Ab dem 9. Oktober ging es hier richtig zur Sache mit Maronen. Wenn du in einem "Nest" von 4, 5 oder mehr Maronen gestanden bist, hast du schon die nächsten Köpfe aus dem Moos spitzen sehen. War nicht schlecht die Sache *freu* Dann alle 2-3 Tage wieder nachsehen, das braucht schon seine Zeit!


    Also ganz vorbei scheint's dann doch noch nicht zu sein, die Pilzzeit. Wenn auch auf den Gipfeln der Berge hier schon Schnee liegen bleibt, a bisserl was geht ja bekanntlich immer...


    Schon am Zugang versperrte mir dieser freche Kerl den Weg in den Wald. Stand ja so was von mitten im Weg!




    Danach hauptsächlich nur noch Maronis; ein paar Frauentäublinge und Parasolis und 1 Glucke




    Da lässt sich schon eine kleine 'Geschenk-Kiste' für nen netten Nachbarn zusammen stellen. Erst recht, wenn er des öfteren immer jammerte, dass er dieses Jahr noch keine Steinpilze gesehen hatte...(mach er aber auch immer regelmäßig, wenn er nix findet :shy:



    Die folgenden Tage war ich eigentlich nur noch am Abschneiden und Ernten der Maronen. Wenn noch was anderes in unmittelbarer Nähe stand, sagte ich natürlich auch fast nie Nein, wie bei den Prachtburschen hier (Amethyst Pfifferlinge - die sind dieses Jahr auch spät dran)





    Werde doch noch mal am Wochenende nach den Leistlingen sehen, evtl. kommen die Herbsttrompeten doch noch nach!


    Euch viel Spaß und Glück bei der Suche


    LG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Sammler,


    Wie schon vorhin angekündigt, heute wieder auf Streifzug im Hauswäldchen unterwegs gewesen. Wollte doch nach den Habichtspilzen und evtl. noch Leistlingen sehen, nix wars damit. Dafür gabs noch ein paar schöne Frauentäublinge und eine (!) Birkenrotkappe zu finden. Die allererste für mich dieses Jahr :shy: Schon komisch, manche Arten machen sich wirklich mehr als nur rar! (im Gegensatz zum letzten)




    Euch noch viel Spaß bei der weiteren Suche. Ich für meinen Teil werde es ab jetzt ein wenig langsamer angehen lassen in Sachen Pilze (aber nur gaaaanz allmählich...)


    :knitting:

    LG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Zitat von claudia_s pid='7278' dateline='1382616859'

    Hallo Sammler,
    Ich für meinen Teil werde es ab jetzt ein wenig langsamer angehen lassen in Sachen Pilze (aber nur gaaaanz allmählich...)


    :knitting:

    LG
    Claudia


    Hallo Claudia,


    warum langsamer angehen, das Pilzjahr geht für mich vom 01.01. - 31.12. eines Jahres und ich bin in den letzten Jahren immer fündig geworden, manchmal nichts für die Pfanne dabei, aber zu fotografieren gibt es 365 Tage was:wink:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Ja, stimmt schon mit Fotografieren. Ich hab schon noch ein paar für die genauere Bestimmung auf 'Chip' - möchte aber noch selbst ein wenig herumdoktern. Jetzt, wo ich doch seit einer Woche mit aktueller Literatur in Sachen Pilze ausgerüstet bin :agree:


    Einen hab ich ja noch im Garten, gestern erst entdeckt an einem Ast hat sich der fest gesetzt. Mal sehen ob ich den noch schnell hier mit rein bringe. Habe auch schon ne leichte (Vor-) Ahnung, wäre aber dann auch so was wie Premiere für mich :cool:


    LG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.