Suchbild mit Auflösung - Tannenzapfenschuppen-Stromabecherling / Ciboria rufofusca

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.303 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Mai 2020 um 19:01) ist von joe.

  • Liebe Pilzinteressierte,

    nach dem Regen war es gestern endlich so weit. In meinem Tannenmischwald entdeckte ich die ersten Stromabecherlinge auf Tannenzapfenschuppen dieser Saison.

    In einer schattig gelegenen Wegrinne, in der Holz transportiert worden war, lagen die Schuppen wohl schon länger vergraben.

    Wer entdeckt die Pilze?

    Zugegeben, ich musste in der Nähe von frischen Schuppen eine ganze Weile genau danach suchen.

    Im selben Moment, in dem ich den ersten kleinen Becher entdeckte, huschte in der Nähe eine kleine Wolke von Sporen hoch. Dadurch bemerkte ich, dass unter den verstreuten Zweigen, scheinbar auf abgefallenen Nadeln sitzend, weitere kleine Fruchtkörper standen.

    Vorsichtig grub ich ein wenig tiefer und fand dort tatsächlich die erwartete Schuppe.


    Die Unterseite ist ein wenig kleiig.

    Es kann sich also lohnen, in der Nähe von Tannen den Boden ein wenig genauer zu untersuchen.

    Schönen Sonntag

    Roswitha

  • Hallo Roswitha

    Ganz toll. Wenn ich so das Verhältnis zu den Nadeln betrachte handelt es sich um ein muntziges Kerlchen.

    Das ist ja schon fast wie Archeology.....

    Danke für das zeigen, muss rasch mal nachlesen um was es sich hier handelt.

    LG Andy

  • Hallo Andy,

    ja die sind sehr klein.

    Ich ergänze hier noch den Link:

    Zapfenschuppen-Sromabecherling, Zapfenschuppen-Becherling, Tannenzapfenschuppen-Stromabecherling, Zapfenschuppen-Fruchtbecherling (CIBORIA RUFOFUSCA SYN. PEZIZA RUFOFUSCA)

    Diese Bilder zeigen die Pilchen auf einem Zapfen. Ich habe sie selbst bisher immer an Einzelschuppen gefunden, die ja erfahrungsgemäß viel häufiger sind, da die Tannenzapfen für gewöhnlich zerfallen und nicht wie bei der Fichte als ganze Zapfen vom Baum fallen.

    LG Roswitha

  • Super Roswitha!:thumbup::thumbup::thumbup:


    die Schönheit im Detail! Danach werde ich Ausschau halten!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!