Erste Marone

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.258 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. Juli 2020 um 01:30) ist von Heuler22.

  • Hallo zusammen,

    langsam geht es los. Nach starkem Regen schieben die Fruchtkörper ans Licht. Endlos viel Schnecken sitzen in den Startlöchern und stürzen sich auf die Pilze. Jede Menge junge Rotfuß-Röhrlinge und schon total zerfressen.

    Und dazwischen tatsächlich die erste Marone

    Da schleicht sich der Übeltäter.

    Selbst der Parasol war schon gefällt

    Den hab nicht ich angebissen

    An der Hexe war trotz des üblen Aussehens noch was verwertbares dran

    Aber ein bisschen Glück hatte ich auch noch mit zwei feinen Täublingen

    Nicht zu fassen, makellos

    Ein paar weniger angeknapperte Rotfuß-Röhrlinge

    Und ein taufrischer Goldgelber Lärchenröhrling

    Winzig allerdings

    Aus denen und lauter Fragmenten ergab's doch noch eine gute Mahlzeit.


    Liebe Grüße, Diether

  • Hallo Diether,

    schöne Funde, da sahen meine beiden Maronen von heute aber deutlich besser aus.

    Für die Pfanne waren sie aber auch nichts mehr.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten