Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Schon fast Winterliche Temp.

  • Hallo Zusammen

    Heute noch kurz bei meiner Umgebung im Wald und es kam mir vor wie tief im November, die Temp. Sind auf 16° Grad gesunken und am Wochenende will er wieder über 30° Grad.... Ideal dann gibt es bestimmt noch einen Schub.

    LG Andy


    #1 Rehbrauner Dachpilz (Pluteus cervinus)

    #2 Halsband-Schwindling (Marasmius rotula)

    #3 Junge Buckeltramete (Trametes gibbosa)

    #4 Lungen-Seitling (Pleurotus pulmonarius)

    Oder Austerseitlinge.....

    Wobei der Anis Geruch war intensiv.

    #5 Kastanienbraune Porling (Picipes badius)

    #6 Kartoffelbovist (Scleroderma citrinum)

  • In Bayern auch 16 Grad und anständig geregnet die letzten Tage, heute war die A8 nach Salzburg gesperrt wegen Überschwemmung,

    ich werde die nächsten Tage auch mal in den Wald ziehen, nur mal um zu gucken.


    Einen Kartoffelbovist habe ich nur einmal in meinem Leben gefunden, mit meiner Mutter damals, die hatte auf einmal Spaß am Pilze sammeln,

    ich war noch Teenie, musste ihr beibringen was mir mein Vater "gelehrt" hat :)

  • Hallo Andy,


    da hast Du doch ein paar schöne Funde gemacht. Bei der "schmalbrüstigen" Wuchsform denke ich auch dass es sich um Lungenseitlinge handelt. Beim Kartoffelbovist vermute ich dass es sich hier wegen der Färbung und der Hutoberfläche eher um den Gelbflockiger Kartoffelbovist handelt. Sicher bin ich mir aber nicht.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    2 Mal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Hallo Andy,


    da hast Du doch ein paar schöne Funde gemacht. Bei der "schmalbrüstigen" Wuchsform denke ich auch dass es sich um Lungenseitlinge handelt. Beim Kartoffelbovist vermute ich dass es sich hier wegen der Färbung und der Hutoberfläche eher um den Gelbflockigen Kartoffelbovist handelt. Sicher bin ich mir aber nicht.


    VG Jörg

    Hallo Jörg

    Vielen Dank für deinen Hinweis.

    Der Link führt zu einem anderen Beitrag.....

    Aber ich habe kurz die beiden verglichen und es könnte durchaus sein. Wahrscheinlich ist besser wenn wir einfach definieren SCLERODERMA spec.

    Ist schwierig die beiden auseinander zu halten.

    LG Andy

  • Hallo Andy,

    Der Link führt zu einem anderen Beitrag.....

    das verstehe ich jetzt überhaupt nicht und ich habe ihn oben noch einmal neu verlinkt.


    VG Jörg

    Jetzt funktioniert, vielleicht lag es auch an mir 😉

  • In Bayern auch 16 Grad und anständig geregnet die letzten Tage, heute war die A8 nach Salzburg gesperrt wegen Überschwemmung,

    ich werde die nächsten Tage auch mal in den Wald ziehen, nur mal um zu gucken....

    Ich komm auch aus Bayern (München) und war die letzten Tage an verschiedenen Stellen unterwegs. Insgesamt habe ich leider wirklich nur sehr wenige Pilze gesehen. (4 Stunden sammeln und 4 Pfifferlinge, 1 Marone, paar mir unbekannte)
    Die Temperaturen lassen auf jeden Fall hoffen.
    Du kannst ja mal berichten, wie es bei dir lief.

  • Du kannst ja mal berichten, wie es bei dir lief.

    Lio, es geht wieder los,

    wenigstens die erste Mahlzeit gab es schon.

    Ich habe heute ein Nest voll mit evtl. Gewimperter Erdstern gefunden, ca. 60 Stück gezählt

    Hi Porli,


    das schaut ja schonmal vielversprechend aus.. Hat der Regen in letzter Zeit wohl doch was gebracht. :-)

    Ich war auch vor 2 Tagen unterwegs und hab ein paar gewimperte Erdsterne gesehen.

    Ansonsten hab ich einige Täublinge (Ockertäublinge) gefunden.

    Steinpilze oder Maronen habe ich leider gar keine gesehen..


    LG

    Lio



  • Update für Nordschwaben


    Ich habe das seltsame Gefühl, dass die Schwammerlsaison bei uns beendet ist.

    Es wäre ein super Pilzjahr geworden, das erst spät Anfang September begonnen hat, aber

    durch zuviel konstante trockene Tage ab mitte September abgebrochen wurde.

    Es war in den zwei Wochen auch ein super Jahr für Fichtenreizker.

    Dann kamen massig Ockertäublinge mit denen man einen Sattelkipper voll machen konnte, aber

    es kamen keine neuen Fruchtkörper von Röhrlingen und die Schnecken haben die Fliegenpilze

    zusammen gefressen.

    Die letzte Nacht mit 0°C war schon ein Wink mit dem Zaunpfahl und es könnte wieder ein Jahr "ohne Herbst" werden.


    Was ich seltsam finde, die Schopftintlinge am Straßenrand fehlen noch, die eigentlich jedes Jahr zu sehen sind.

    Egal, ich bleib dran, und ich gehe bestimmt nochmal raus in den Wald, allein schon deswegen, weil ich

    seit einem Jahr bei Euch bin und ein größeres Blickfeld für die Pilzvielfalt bekommen habe. Danke für dieses Forum.


    Am Wochenende war ich mit meinem Pilzfreund spazieren und wir haben die Pracht von

    Baumpilzen an einer abgebrochenen (vermutlich Weide) gefunden,


    vielleicht wisst Ihr was dazu.


    Grüße

    Porli





  • Halo Porli


    Also hier drehen die Pilze gerade nochmal richtig durch.


    Deinen letzten Pilz an der Weide vergleiche Mal mit dem hier:

    Schwefelporling, Eierporling, Gemeiner Schwefelporling, Laubholzschwefelporling (LAETIPORUS SULPHUREUS)


    Viele Grüße

    ReikeT

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.