Hallo, Besucher der Thread wurde 814 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Septemberfunde – Teil 16 – Die Saftlinge sind los…

  • Grüß Euch!


    Dieses Mal möchte ich Euch einige Saftlingsfunde zeigen, auf die ich besonders stolz bin. Ewige Zeiten bin ich ihnen nachgejagt und obwohl sie eigentlich gar nicht so schnell sind, sind sie mir dennoch immer entkommen...


    Aber auf einer Tour auf ca. 1400m Seehöhe an einem relativ feuchtem Wegesrand wuchsen sie. An mehreren Stellen konnte ich einige davon finden. Hier davon drei Fundstellen. Tolle Farben, sehr unterschiedlich auch in den Entwicklungsphasen. Alles verschiedene? Oder doch alle von der gleichen Art?


    Es werden wohl alles Schwärzende Saftlinge sein. Da hier die Unterscheidung oft nur mittels Mikroskop möglich ist(außer man ist Fachmann?) kann ich nicht sagen ob es nun HYGROCYBE NIGRESCENS, H. CONICA, H. TRISTIS, oder eine der vielen Unterarten ist.


    Könnt Ihr mir da noch weiterhelfen???



    46. Fund 1:


    47. Fund 2: alle Pilze auf 1qm gewachsen


    48. Fund 3:


    Bin gespannt was Ihr dazu meint!



    Danke und liebe Grüße!


    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • hi Timm!


    ich drück dir die Daumen!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex

    Sehr cool. So vielfarbend und sehr schön zum fotografieren. Also schon eher auf höheren Lage zu finden, ich muss bei uns auch nochmals in die Alpen bevor der Schnee kommt.

    LG Andy

  • Hallo, Alex!


    Jou, bis auf den, den Jörg noch mal herausgestellt hat, kann das alles sehr gut Hygrocybe conica s.str. sein (was grundsätzlich mit Hygrocybe nigrescens s.auct. synonymisiert gehört). Hygrocybe triste wäre was eher trüb gefärbtes, gelbliches mit grauen lamellen, diverse weitere Formen, Varietäten oder auch eigene Arten in der conica - Gruppe sind derzeit noch teils recht diffus in der Abgrenzung.



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.