Sind das (Wiesen-)Champignons

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.753 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. Oktober 2020 um 22:40) ist von Fliegerpilz.

  • Guten Abend,
    habe am Nachmittag die Pilze auf einer Wiese unter einem Laubbaum gefunden.

    Ich habe den Stiel abgeschnitten. Im Boden habe ich keine Knolle gefunden, die auf den Knollenblätterpilz hinweisen würde, auch die Lamellen sind rosa und nicht weiß wie beim Knollenblätterpilz.

    Hier weitere Fotos:

    Der Geruch ist wie der, den ich von gekauften Champignons kenne.
    Kann ich davon ausgehen, dass es ein Wiesenchampignon ist?

    Vielen Dank schon mal für eine Antwort.
    Viele Grüße

    Der Fliegerpilz

  • Hallo,

    das lässt sich ohne Blick auf die Stielbasis (gab es da gelbe Töne ?? --> Karbolchampignon)) nicht beurteilen.

    Hallo im Forum.

    VG

    Marcus

    Viele Grüße aus Mittelfranken, Marcus

    P.S. Meine Beiträge sind Meinungsäußerungen und Diskussionsbeiträge, keine Wahrheiten.

  • Hallo,

    keine Ahnung welcher der 80 verschiedenen Champis, aber keinesfalls ist es der Wiesen-Champignon. Der Ring ist viel zu stark ausgeprägt und der Pilz gilbt.

    Da die Stielrinde auch gelb anläuft ist der giftige Karbol-Champignon eine erste Idee. Leider hast du den Stiel abgeschnitten, die Basis wäre wichtig gewesen.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Vielen Dank Leute!

    Werde das nächste Mal auf Eure Hinweise achten.

    Viele Grüße

    Jürgen

    [close][/close]