Rötelritterlinge?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 3.386 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. Oktober 2020 um 22:59) ist von KopfPilz.

  • Die beiden Kerle sind mir vorhin im Park begegnet, sind das vielleicht violette Rötelritterlinge? Hab die bislang noch nie gefunden, aber von den Farben her scheint es mir gut zu passen. Auch die verschiebbaren Lamellen kommen hin. Nur ein bisschen schmächtig scheinen mir die beiden im Vergleich zu den Bildern im Pilzbuch und hier.

  • Hi,


    ob es jetzt Lepista nuda ist, sei mal dahin gestellt. Da gibt es mehrere schwer unterscheidbare Arten. Aber in der Ecke bist Du richtig.

    VG Boris

  • Ach cool, danke. Solche wollte ich schon länger mal finden, und jetzt wachsen sie fast vor meiner Haustür... auch wenn es vermutlich eher nicht Lepista Nuda sind. Ich hab mir die verschiedenen Lepista-Arten jetzt mal im Detail angesehen und würde auf Lepista Sordida tippen:

    Der Pilz riecht für mich wie eine Mischung aus Gurke und Keller, also eher "staubartig" als "fruchtig" oder "parfümiert". Auch die Größe würde dann ja perfekt passen, und von den Farben her kommt es auch hin.

    Schmutziger Rötelritterling, Fleischbrauner Rötelritterling (LEPISTA SORDIDA SYN. LEPISTA SORDIDA VAR. LILACEA, LEPISTA SORDIDA VAR. OBSCURATA, RHODOPAXILLUS SORDIDUS FORMA OBSCURATUS)

    • Offizieller Beitrag

    Das der L. sordida so ein schönes lila zeigt habe ich noch nie gesehen, für mich wäre das eher L. nuda.

    Der beschriebene Geruch kann auch daran liegen das noch ziemlich viel Erde dran ist.

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

  • Ja hm, auf meinen Geruchssinn würde ich da im Zweifel auch nicht allzu viel geben. Der ist einfach noch nicht gut genug auf die subtilen Noten der Pilzgerüche geeicht.

    Aber mal so ganz allgemein und aus Interesse gefragt: Hier im Forum anhand der Bilder können wir ja oft nur raten... Wenn da aber jetzt jemand absolute Sicherheit haben möchte, um welche Art es sich nun tatsächlich handelt - z.B. für Abbildungen in einem Lehrbuch, und Aufwand keine Rolle spielt, was würde er dazu unternehmen? Mikroskopie?

  • Hallo Kopfpilz,


    für mich sieht der rechte Pilz auf Deinem ersten Bild auch wie ein Lepista nuda. Kannst du die Lamellen mit dem Daumennagel leicht verschieben? Was den Geruch angeht, so kann das echt was mit dem Schmutz zu tun haben. Ein wenig säubern könnte helfen.

    Lepista nuda erscheint erfahrungsgemäß recht spät im Jahr. Und wenns dann auch noch kalt ist, dann habe auch ich Probleme mit meiner Nase. Ich kenne das also.

    Fazit: Für mich sieht der rcht Pilz aus wie Lepista nuda.


    Es grüßt


    die Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo KopfPilz,


    ich kenne jetzt nur Lepista nuda. Der der andere ist mir noch nicht begegnet. Leider.


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Zusammen

    Die beiden auseinander zu halten ist schon trivial.

    Hier einige Bilder dazu.

    Lebista sordida / Schmutziger Rötelritterling

    Sordidus / Sordida / Sordidum: sudicio, sporco, sordido - Glossario Illustrato Micologico

    Lebista nuda / Violette Rötelritterling

    Nudus / Nuda / Nudum (Pag. 1): nudo, glabro - Glossario Illustrato Micologico

    LG Andy

  • Hm, wenn ich mir die Bilder anschaue, dann scheint mir das doch wieder recht stark auf den sordida hinzudeuten, oder? Z.B. das Bild hier stimmt ja farblich ziemlich genau mit meinen Bildern überein.

    Und vom Habitus her (eher schlanker Stil, ziemlich dünnfleischiger Hut) scheint mir der sordida da auch besser zu passen.