Große Semmelstoppelpilze

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.739 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. November 2020 um 16:22) ist von joe.

  • hallo zusammen!

    Für euch vielleicht nix ungewöhnliches haben mich diese "Stoppler" mit um die 15cm doch schwer überrascht. Meistens finde ich sie so um die 5cm, da sind das schon andere Exemplare...

    Kommt halt auch drauf an welche Art es jetzt genau ist, vlt. hab ich auch einfach noch nie so alte gefunden.

    Bei einer buche dann auch noch mit wachstumsanomalie/fast hab ich an einen dornigen stachelbart geglaubt...

    Bis zu welcher größe sammelt ihr die semmelstoppelpilze? Die waren mir jedenfalls schon zu alt...

    Lg joe

  • Servus Joe , du hast recht , diese Semmler sind zum Verwerten zu alt .

    Junge Pilze , so von 3 bis 5 cm wandern bei mir in den Korb .

    Aber nur dann , wenn es nichts besseres gibt . Ein bissfester Mischpilz eben .

    Viel Erfolg im Wald , lG.aus der Wachau !

  • Hallo Joe,

    das sind ja ganz schöne Brocken. Sammeln tu ich die gar nicht nach Größe sondern schaue mir die Länge der Stacheln an. Je länger desto älter ist der Fruchtkörper. Da kann auch mal ein kleiner alt und damit bitter sein.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden