Hallo, Besucher der Thread wurde 420 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Birkenporling

  • Hallo und guten Tag,


    das Thema Birkenporling und seine verarbeitung und Anwendung ist bestimmt schon oft "durchgekaut" worden, trotzalledem möchte ich zur Verinnerlichung gerne wissen, wie der Birkenporling formäßig am besten seine Wirkung

    entfallten sollte, könnte. Zur Zeit trocknen in aller Ruhe diese zwei Formen der Verarbeitung. Die Scheibenvariante ist mir bekannt. Ich meine auch gelesen zu haben, das man den Birkenporling mehrmals verwenden kann.

    Wer hat schon mit der Pulverform erfahrung gemacht?


    Nun allen Lesern ein angenehmes und erholsames WE.


    Gruß Ralph

  • Hallo,

    ich wollte sie in Pulverform aufbewahren.

    Obwohl sie ganz trocken waren bkommt man Pulver nicht hin.

    Nur so in etwa wie Puver. Es werden immer nur eine Art feine Flocken, egal mit welcher Maschine ich zerkleinere.

    Aber ist ja auch gut so. Ist ja fast Pulver.


    Gruß

    Ralph A

  • Hallo Ralph

    Soweit ich mich bisher belesen und auf YouTube durch geforstet habe, kannst Du die Teile auch komplett mit hochprozentigen Schnaps begießen , oder Alkohol aus der Apotheke holen um eine Tinktur daraus zu machen , am besten über 50% , weil sich damit Inhaltstoffe lösen , die sich mit Wasser nicht lösen
    so bekommst Du alle Inhaltstoffe raus , also erst Teechen köcheln und dann die Teile noch in Alkohol legen, ca 6Wochen , täglich schütteln und gut ! Nach dem Teechen Teile wieder trocknen sonst wird evtl der Alkohol zu flau !
    liebe Grüße Alex


    P.S. So hab ich es gemacht , aus YouTube und Internet Recherchen !!!!!!
    Achja und ich hab auch kleine Würfelchen geschnitten und getrocknet 😌

  • Vielen dank für die Info´s, das mit dem Alkohol habe ich auch schon entdeckt.

    Meine Eltern hatten mit Schlehen einen Art Aufgesetzten "produziert" nachdem diese den ersten Frost abbekommen haben.


    Grüße

    Ralph

  • Servus Ralph,


    zur medizinischen Anwendung kocht man grob gewürfelte Stückchen oder Pilzpulver (je 1 TL pro Tasse) des getrockneten Pilzes bis 30 min lang. Bewährt hat sich auch, das Pilzmaterial über Nacht einzuweichen und erst am Morgen zu kochen'.


    Über in Alkohol lösliche Inhaltsstoffe schweigt sich der Autor aus, weil es keine gibt.


    LG

    Peter

  • hmmmm hallo Miteinander


    ich hab das so verstanden , dass Betulin oder Betulinsäure oder auch Triterpene nur durch Alkohol gelöst werden können ! Kommt halt darauf an welchen Stoff man dann haben möchte ! Wie gesagt ich hab das auch nur aus YouTube aber dem Buschfunkistan glaub ich das gerne, und es gibt auch noch mehrere Videos über Birkenporling und Alkoholauszug 🤔

    Könnt ja selber mal horchen und schauen

    Schönes Wochenende , schöne Pilzfunde und liebe Grüße Alex

  • Hallo ich noch mal lieber Peter ich hab mich mal belesen und zwar alias Jürgen Guthmann heilende Pilze, Pilzportrait Birken Porling lies doch mal die Inhaltsstoffe !
    Es gibt keine Inhaltsstoffe sagst du? Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen ich würde sagen er hat reichlich Inhaltsstoffe unter anderem eben dieses Betulin ,dass bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt wird 😘😘😘

    Dem Jürgen 👍Dem Jürgen kann man es doch wohl glauben oder ?

    Küsschen und Grüßchen Alex

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.