Unter einem Laubbaum

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.515 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (19. Juni 2021 um 15:29) ist von Marcus.

  • Hallo,

    diese Pilze, Hutdurchmesser ca. 2 cm, Stiel hohl, Geruch neutral, sah ich am 22.05.2021 unter einem Laubbaum, ich meine unter einer Esche.

    Blätter einer Esche, oder?

    Bei der Bestimmung der Pilze landete ich immer wieder bei Tintlingen, konkret bei Coprinellus disseminatus. Dagegen spricht für mich allerdings u. a., dass der Baum (noch?) lebte. Also doch eher Mycena sp. oder Psathyrella sp.? Nur habe ich da auch keine passende Art gefunden.

    VG Marcus

  • Hallo Marcus,

    wie kommst du darauf, Tintlinge auszuschließen, weil der "Begleitbaum" noch lebt? Tintlinge haben meines Wissens keine Begleitbäume, sondern wachsen überall, wo es verfügbare Nährstoffe gibt: Dung, Erde, Detritus...

    Dem Aussehen nach (extrem striate Hutoberfläche) sind das in meinen Augen schon Tintlinge. Psathyrellen haben nicht solch ausgeprägte, tiefe Riefen auf dem Hut, und Mycenen haben grundsätzlich weiße Lamellen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Offizieller Beitrag

    Bon Soir!

    Manche Tintlingsarten können sogar als Schwächeparasiten an lebenden Bäumen auftreten, bzw. dort Teile des Holzes zersetzen, das zuvor von anderen Pilzen zum Absterben gebracht wurde.

    Allerdings: Welche Tintlingsarten hier in Frage kommen, da muss ich passen.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Beiträge.

    Gerade weil ich zu Tintlingen keine Begleitbäume gefunden habe, allenfalls Totholz, und die Pilze so nah an einem Baum waren, wollte/konnte ich an Tintlinge nicht so recht glauben. Nur Alternativen habe ich nicht gefunden und konnte ich ja nicht finden.

    Schade, dass es wohl nicht möglich ist, den Tintling näher zu bestimmen. Was bräuchte es ggf. noch (nur falls ich nochmal vorbeischaue).

    VG Marcus

  • Hallo zusammen,

    vorbeigeschaut habe ich nochmal. Heute (19.06.2021). Zu spät:

    Wer zu spät kommt ...

    Der muss sich mit Asseln begnügen.


    VG Marcus